Champions League - Achtelfinale, Hinspiele: Bayer Leverkusen - Atletico Madrid am 25.02.2015 in der BayArena in Leverkusen (Nordrhein-Westfalen). Leverkusens Torschütze zum 1:0 Hakan Çalhanoğlu (r) jubelt bei seiner Auswechselung. Leverkusen gewinnt 1:0.

Electronic Arts bringt schon bald das neue FIFA 2016 auf den Markt. Das heiß begehrte Spiel begeistert Fußballfreunde schon Monate vor der Veröffentlichung. In dutzenden Internetforen kursieren Spekulationen über Teams, Spieler und den möglichen Erneuerungen in der Grafik und im Gameplay.

Während EA die Spannung und Vorfreude auf das Spiel immer wieder durch kleine Offenbarungen ankurbelt, tragen auch immer häufiger gesponsorte Profi-Fußballer dazu bei. Hakan Çalhanoğlu hat auf seiner offiziellen Facebook-Fan Seite nun verlautbart, dass er bei FIFA in einer besonderen Disziplin noch vor Weltfußballer Lionel Messi und Superstar Cristiano Ronaldo steht. Bei den Freistößen wird es bei FIFA 2016 keinen begnadeteren Schützen geben als Çalhanoğlu.

Neben diesem Detail gibt es nun auch weitere Einblicke in die Spielerfähigkeiten. Unter den besten 10 Spielern im ganzen Spiel sind drei (!) Stars von FC Bayern München. An erster Stelle kommt Lionel Messi mit einer Gesamtbewertung von sagenhaften 94 Punkten, gefolgt von Cristiano Ronaldo mit 93 Punkten. Arjen Robben und Manuel Neuer vom FC Bayern München kommen auf 90 Gesamtpunkte, ebenso wie der bissige Luis Suarez vom FC Barcelona. Eden Hazard (FC Chelsea) weist 89 Punkte auf, Neymar (FC Barcelona) 88. Der dritte Bayern-Star unter den Top 10 ist der Spanier Thiago Alcantara, der mit 88 Punkten überzeugen kann. Und fehlen darf im erlauchten Kreis natürlich Zlatan Ibrahimovic nicht, der wie Hazard 89 Punkte hat.

Wieso der türkische Nationalspieler und Leverkusen-Star Çalhanoğlu der aktuell wohl beste Freistoßschütze der Welt ist, wird auch in diesem Video deutlich.