Die UEFA hat am Montag die Schiedsrichter-Ansetzungen für die EM-Halbfinalpartien bekanntgegeben.

Dabei trifft Weltmeister Deutschland gegen Frankreich auf den Schiedsrichter aus dem erfolgreichen WM-Finale 2014. Der Italiener Nicola Rizzoli wird die Partie der DFB-Auswahl am Donnerstag (21.00 Uhr) in Marseille leiten. Der 44 Jahre alte Rizzoli kommt im Halbfinale zu seinem vierten Einsatz bei dem Turnier in Frankreich. Zuletzt hatte er das Achtelfinale zwischen den Gastgebern und Irland (2:1) in Lyon gepfiffen.

Das erste Halbfinale am Mittwoch (21.00 Uhr) zwischen Portugal und Wales pfeift der Schwede Jonas Eriksson.

Damit scheint der Weg frei zu sein für den türkischen Top-Schiedsrichter Cüneyt Çakır. Es wäre eine große Überraschung, falls er nicht für das Finale am Sonntag angesetzt werden sollte. Meldungen aus der vergangenen Woche, wonach der Referee bei dem Turnier nicht mehr berücksichtigt werden soll, bestätigten sich nach DTJ-Informationen (noch) nicht.

Für den 39-Jährigen wäre es nach dem Champions League-Finale 2015 der internationale Karrierehöhepunkt. Einzig ein WM-Finale würde Çakır dann noch in seiner Laufbahn fehlen.