Im Vergleich zu den meisten BRICS-Staaten seien die Wachstumsperspektiven auf dem türkischen Markt sehr intakt, äußerte der Senior-Direktor der global tätigen Ratingagentur Fitch Ratings, Paul Rawkins, am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu.

Der nach wie vor erhebliche externe Finanzierungsbedarf setze das Land jedoch geopolitischen Risiken aus und mache es anfällig für veränderte Stimmungslagen unter Investoren. „Politische Risiken waren lange eine Belastung für das souveräne Kreditrating der Türkei und mittelfristig sieht Fitch hier auch nur wenig an Wahrscheinlichkeit für eine Änderung“, so Rawkins.

Fitch zufolge wären Kohärenz und Berechenbarkeit der Politik in der Türkei schwächer als bei anderen Ländern mit ähnlicher Ausgangsposition, da ihre Geldpolitik unberechenbar sei. Noch mehr Unsicherheit in diesem Bereich würde die Türkei dem Risiko größerer Fluktuation in der Risikowahrnehmung der Schwellenländer aussetzen und als negativ betrachtet werden.

Es gäbe, so Rawkins, mehrere miteinander im Wettstreit stehende Faktoren. „Auf der einen Seite stärkt die schwache Lira die Wettbewerbsfähigkeit türkischer Exporte; auf der anderen Seite treibt sie zu Hause die Inflation in die Höhe.“ Auch wirke sich ein schwächerer Wechselkurs negativ auf die Unternehmen aus.

Fitch belässt Kreditrating bei BBB-

„Die heimische Wirtschaft ist den Forex-Fluktuationen stark ausgesetzt. Diese erhöhen die Kreditkosten und bremsen damit neue Investitionen aus“, gibt Rawkins zu bedenken.

Die Fitch-Vorhersage bezüglich der Inflationserwartung für das Jahr, die im Januar bei 7,24 Prozent lag, wurde für 2015 auf 6,5 Prozent und für 2016 auf 5,5 Prozent festgelegt.

Im Dezember 2014 hatte Fitch die Wachstumsprognose für die Türkei für 2015 auf 3 Prozent geschraubt. Das Kreditrating ließ die Agentur in ihrer letzten Bestandsaufnahme im Oktober 2014 unverändert bei BBB-.

Am 20. März und am 18. September sollen die nächsten Analysen hinsichtlich des Kreditratings und der Aussichten für die türkische Wirtschaft abgeschlossen sein.