Ehrlicher syrischer Finder gibt gefundenen Geldbeutel zurück.
Ehrlicher syrischer Finder gibt gefundenen Geldbeutel zurück.

Während in Freital die Flüchtlinge und Asylanten unter anderem als „Schmarotzer“ und „Abschaum“ bezeichnet werden und die Schließung der Asylantenheime geordert wird, hat ein Beispiel in Rheinland-Pfalz gezeigt, dass nicht alle Flüchtlinge über einen Kamm geschert werden dürfen.

Ein 16-jähriger syrischer Flüchtling fand einen Geldbeutel mit 1.450 Euro Inhalt, den er in der Polizeidienststelle in Germersheim abgab. Das Besondere am Ganzen: der junge Mann spricht kein Wort Deutsch. Mit Händen und Füßen versuchte er den Beamten vor Ort zu erklären, was geschehen war.

Die Frau, die ihr Portemonnaie auf einer Sitzbank vergessen hatte, ging aufgebracht in die nächste Polizeidienststelle, um ihren Verlust zu melden. Die erleichterte Frau, die ihr Geld wiederbekam, will sich nun bei dem ehrlichen Finder bedanken.

Dieser Post der Polizei Rheinland-Pfalz hat seit Dienstag über 18.000 Likes erreicht und wurde über 2.600 Mal geteilt.

+++Ehrlicher Finder+++Völlig aufgelöst kam heutige Mittag eine 46-jährige Frau auf die Polizeidienststelle in…

Posted by Polizei Rheinland-Pfalz on Dienstag, 7. Juli 2015