Website-Icon DTJ Online

Kutucu wechselt von Schalke nach Istanbul

"Warte auf mich Süper Lig", schrieb Kutucu auf Twitter. Foto: İBFK

Der FC Schalke dünnt seinen Kader weiter aus und trennt sich von Ahmed Kutucu. Wie der Fußball-Zweitligist am Sonntag mitteilte, wechselt der 21 Jahre alte Offensivspieler nach Istanbul – zu einem Verein mit Ambitionen.

„Für Ahmed war es sicherlich keine einfache Entscheidung, Schalke 04 nun endgültig zu verlassen“, erklärt Sportdirektor Rouven Schröder. „Losgelöst von dieser emotionalen Komponente ist der Schritt absolut nachvollziehbar und sportlich sinnvoll für ihn. Wir wünschen Ahmed sportlich wie privat alles Gute auf seinem weiteren Weg.“

Stillschweigen zu Vertragsdetails

Insgesamt kam der zweifache türkische Nationalspieler auf 45 Bundesliga-Spiele für den Revierclub und galt dort als Gutverdiener. In der abgelaufenen Saison war er an den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo verliehen. Ein Treffer gelang ihm dort nicht. Über die Modalitäten des Transfers vereinbarten alle Parteien Stillschweigen. Gerüchten zufolge beträgt die Ablösesumme 500.000 Euro.

Kutucu war 2011 von Rot-Weiss Essen in die Knappenschmiede gewechselt. Bei den Knappen durchlief der Offensivspieler alle Jugendmannschaften bis zur U19. Im Dezember 2018 feierte der gebürtige Gelsenkirchener beim 1:1-Unentschieden in Augsburg sein Bundesligadebüt. Der Premierentreffer folgte nur wenige Wochen später beim 3:1-Auswärtserfolg in Stuttgart.

Für Schalke erzielte der 21-Jährige fünf Tore und bereitete deren drei vor. Den Schritt zum torgefährlicheren Stammspieler will er nun am Bosporus schaffen.

dpa/dtj

Die mobile Version verlassen