Zum Ende der sommerlichen Transferperiode scheint bei Galatasaray Istanbul noch einmal ordentlich Bewegung in die Transferaktivitäten zu kommen.

Während die Causa Felipe Melo vor dem Saisonstart mit der Vertragsverlängerung des Brasilianers endlich zu den Akten gelegt werden konnte, wurden nun zwei alte Akten wieder geöffnet. Die von Fernando Muslera und Burak Yılmaz.

In jedem Transferfenster wird über einen Abgang der beiden Stars spekuliert, und auch dieses Jahr halten sich die Gerüchte hartnäckig.

Fernando Muslera soll auf dem Wunschzettel von Manchester United ganz weit oben stehen. Wie webaslan.com berichtet, hat die Vereinsführung nun beschlossen, 50 Millionen Euro für den Keeper verlangen zu wollen, der auf der Insel de Gea beerben soll. Als potenzieller Nachfolger des uruguayischen Nationaltorwarts gilt Onur Kıvrak von Trabzonspor.

Auch Sturmtank Burak Yılmaz hat offenbar das Interesse eines Premier-League-Klubs erweckt. West Ham United, das von Ex-Beşiktaş-Coach Slaven Bilic trainiert wird, soll ein Auge auf den 30-Jährigen geworfen haben. Auch hier hat Galatasaray wohl eine Schmerzgrenze definiert: Bieten die Engländer 20 Mio. Euro, werde der Klub seinem Spieler, der zum Saisonstart in Sivas (2:2) nur von der Bank kam und auch nicht im Kader für das morgige Testspiel gegen Real Madrid steht, keine Steine in den Weg legen.

Kommt es tatsächlich zu einem Verkauf, will der Champions-League-Teilnehmer das Geld reinvestieren. Bayern-Verteidiger Dante, der kaum noch Spielzeit unter Pep Guardiola erhält, soll dann an den Bosporus wechseln, um die Abwehr zu stabilisieren.

Das Transferfenster in der Türkei ist noch bis zum 31. August um 18 Uhr geöffnet.