Geldstrafe gegen türkischen Fernsehsender verhängt

Istanbul – Die türkische Rundfunkbehörde RTÜK habe knapp 53.000 Lira (etwa 23 000 Euro) Bußgeld verhängt, berichtete die türkische Tageszeitung „Hürriyet“ am Montag. Die Aufsichtsbehörde begründe dies mit der Verletzung religiöser Gefühle durch Darstellungen in der Kultserie.

So sei gezeigt worden, wie Gott dem Teufel Kaffee serviere. Die Weihnachtszeit sei als gute Gelegenheit für übermäßigen Alkoholkonsum dargestellt worden. Zudem habe einer der Charaktere religiöse Gefühle missbraucht, um eine andere Figur zu Gewalt anzustacheln. (dpa)