T├╝rkIscher Gewichtsheber bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.
ARCHIV: T├╝rkIscher Gewichtsheber bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Foto: Shutterstock.com

Acht deutsche Gewichtheber werden an den Weltmeisterschaften in Anaheim/USA vom 27. November bis 5. Dezember teilnehmen. Das hat der Bundesverband Deutscher Gewichtheber (BVDG) am Montag beschlossen. Erfahrenster Athlet im Team ist J├╝rgen Spie├č. Der 33-J├Ąhrige aus Schwarzach startet in der Klasse bis 94 Kilogramm. Gr├Â├čter internationaler Erfolg des dreimaligen Olympia-Teilnehmers ist der Gewinn des Europameistertitels im Zweikampf 2009.

Zur Mannschaft geh├Âren au├čerdem: Robert Joachim (Berlin), Simon Brandhuber (Roding/beide Klasse bis 69 kg), Max Lang (Chemnitz), Nico M├╝ller (Obrigheim/beide bis 77 kg), Tom Schwarzbach (Chemnitz), Michael M├╝ller (Berlin/beide bis 85 kg) und Dimitri Prochorow (Baunatal/├╝ber 105 kg). Der mehrfache EM-Medaillengewinner Almir Velagic als erfolgreichster deutscher Superschwergewichtler ist nach zwei Operationen noch nicht fit. Frauen sind aus Leistungsgr├╝nden nicht am Start.

Neben T├╝rkei sind acht weitere Top-Nationen f├╝r die WM gesperrt

Neun Top-Nationen d├╝rfen an der WM nicht teilnehmen: Armenien, Aserbaidschan, Wei├črussland, China, Moldawien, Kasachstan, Russland, die T├╝rkei und die Ukraine. Ihren Athleten sind bei Nachkontrollen der Urinproben von den Olympischen Spielen 2008 und 2012 mehrfach Dopingverst├Â├če nachgewiesen worden. Die Nationalverb├Ąnde sind f├╝r ein Jahr gesperrt .

Sperrungen durch mindestens drei positive F├Ąlle

Den gesperrten Verb├Ąnden sind mindestens drei positive F├Ąlle bei den Nachkontrollen der Urinproben von den Olympischen Spielen 2008 in Peking und 2012 in London nachgewiesen worden. Spitzenreiter sind Kasachstan (10 F├Ąlle), Russland (9), Wei├črussland (7) und Aserbaidschan (5). Drei L├Ąnder hatten beim Sportgerichtshof in Lausanne Einspruch eingelegt. Dieser wurde aber abgewiesen. Erst danach konnte das langwierige Verfahren abgeschlossen werden.

Anzeige:
dpa/dtj