In ihrer Schule in Bosnien-Herzegowina wird die Lehrerin Aydan Meydan von ihren Schülern verehrt. Ihr Unterricht ist sehr besonders. Ihre Schüler sind mit Spaß dabei und lernen auch sehr viel bei der Türkin, die seit über 10 Jahren in dem Land lebt.

Jetzt wurde die Lehrerin der Sema Eğitim Kurumları von Google für ihre Arbeitsweise bei der Bildungsmesse „Google Science Fair 2015“ ausgezeichnet. Der „Inspiring Educator Award“ wird für Lehrer verliehen, die ihre Schüler zu Höchstleistungen motivieren. Die Messe fand vergangene Woche in der Google-Zentrale, im sog. Googleplex, in Mountain View im US-Bundesstaat Kalifornien statt. Der Preis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen.

Ihre Schüler sehen in der Türkin ein großes Vorbild. „Wenn sie durch den Klassenraum geht, entsteht so eine positive Energie“, sagt eine ihrer Schülerinnen in dem Werbefilm, das auf youtube zu sehen ist. Doch die Wertschätzung beruht auf Gegenseitigkeit. „Nichts ist wichtiger als die nächste Generation“, lässt Meydan verlauten und anmerken, wie wichtig junge Menschen für die Zukunft sind.

Auch ihre Schüler wurden von dem US-Konzern geehrt. Anela Arifi (18) and Ilda Ismaili (17) kamen unter die Top 20 und durften ihre Forschungsprojekt vorstellen. Meydan hatte die beiden Schülerinnen während der Projektphase beraten. Die Schüler hatten ein System zur Brennstoffgewinnung aus Hühnerfett und zur Energiespeicherung mithilfe von Hühnerfedern entwickelt.

Die internationale Schule gehört zu den Sema-Bildungseinrichtungen und befindet sich in Tuzla nördlich der Hauptstadt Sarajevo.

Insgesamt wurden bei dem Finale 20 Projekte aus 10 Ländern zugelassen: 7 aus den USA, jeweils 2 aus Kanada, Singapur, Taiwan, Großbritannien und je 1 Projekt aus Bosnien-Herzegowina, Frankreich, Indien, Litauen und Russland. Die Türkei hatte sich vergeblich mit 5 Projekten für das Finale beworben.

Meydan erhält von Google eine Förderung in Höhe von 10.000 US-Dollar für ihre Klasse sowie einen Gutschein im Wert von 5.000 US-Dollar für Lernprodukte von LEGO Education. LEGO gehörte neben Virgin Galactic, National Geographic und Scientist American zu den Sponsoren der Organisation.