Das im oberösterreichischen Kremsmünster ansässige Unternehmen Greiner Packaging International GmbH wird den Ausbau seiner internationalen Präsenz mittels eines neuen Investments in der Türkei ausbauen. Dies geht aus einer Aussendung des Aushängeschildes der Greiner Holding hervor.

Die Kremstaler haben einen Anteil in Höhe von 51 Prozent an den Unternehmen Teknik Plastik und Teknik IML von der türkischen Özata-Gruppe erworben. Durch die Übernahme wird Greiner Packaging „der Marktführer im Bereich der Hartschaumstoffverpackungen für Molkereiprodukte in der Türkei“, erklärte die Gruppe.

Der nunmehrige Erwerb von Unternehmensanteilen in der Türkei, über dessen Kaufpreis keine Angaben gemacht wurden, unterstreichen die strategische Marschrichtung von Greiner Packaging. Das Unternehmen will mittelfristig vor allem außerhalb Europas wachsen. Im Vorjahr hatte man bereits am ersten Standort des Unternehmens in den USA mit der Produktion begonnen. Von Pittston, Pennsylvania aus produziert man seither dort Verpackungen für die Milchindustrie.

„Wir fahren durch die Expansion in die Türkei systematisch mit unserer Globalisierungsstrategie fort“, erklärt Axel Kühner, der Vorsitzende der Greiner Holding, der Muttergesellschaft von Greiner Packaging. „Dies stellt den ersten Schritt in die Märkte des Mittleren Ostens und Asiens dar.“

Greiner will seine internationalen Kunden besser abdecken können

Teknik Plastik und Teknik IML haben ihre Firmensitze in Istanbul und beschäftigen zusammen etwa 270 Menschen.

Teknik Plastik wurde 1967 gegründet und produziert eine breite Vielfalt an Verpackungen für die Lebensmittelindustrie, wobei der Schwerpunkt auf Milchprodukten liegt. Teknik IML besteht seit Juli 2004 und ist auf die Blasformetikettierung spezialisiert.

„Die neue Akquisition in der Türkei bestätigt den Erfolg des internationalen Kurses, den wir derzeit mit Greiner Packaging verfolgen“, erklärte Willi Eibner, der CEO von Greiner Packaging International. „Wir können nun damit fortfahren, unsere Kompetenz zu erweitern und haben nunmehr sogar noch zusätzliche Optionen, wenn es darum geht, die Wünsche unserer ausländischen Kunden zu erfüllen.“