Der türkische Staatspräsident Abdullah Gül und seine Ehefrau Hayrunnisa Gül, steigen in ein Flugzeug der Turkish Airlines ein.

Präsident Abdullah Gül wird sich zu den Millionen muslimischen Glaubensbrüdern und Schwestern gesellen, um den Hadsch (Pilgerfahrt) in Mekka in diesem Jahr durchzuführen.

Türkische Journalisten berichteten unter Berufung auf Quellen in Saudi-Arabien am Sonntag, dass sich Gül im Königreich Saudi Arabien befinde, um nächste Woche den Hadsch zu absolvieren.

Der Hadsch ist eine der fünf Säulen des Islam. Von jedem körperlich und finanziell leistungsfähigen Muslim, der in der Lage ist, diesen zu verrichten, wird erwartet, mindestens einmal in seinem Leben nach Mekka zu reisen, und zwar während der durch den islamischen Mondkalender bestimmten Zeit der Pilgerfahrt.

Dieses Jahr wird Eid al-Adha (das Opferfest) am 15.Oktober gefeiert und die Muslime werden einen Tag vor dem Eid al-Adha zu Pilgern werden.

Über Präsident Gül ist bekannt, dass er den Hadsch bereits mehrere Male während seiner Tätigkeit als Wirtschaftswissenschaftler bei der Islamischen Entwicklungsbank in Jeddah verrichtete. Güls Besuch der heiligen Stadt Mekka in diesem Jahr wurde von ihm selbst noch nicht bestätigt. Zahlreiche Staatschefs verrichten jedes Jahr den Hadsch als Gäste des Königreichs Saudi-Arabien.