Handel zwischen USA und Iran um 32 Prozent gestiegen

Die USA und die Europäische Union haben gegen den Iran in zahlreichen Bereichen ein Embargo verhängt. Trotz dieses Embargos stieg jedoch im Vergleich zum vergangenen Jahr das Handelsvolumen zwischen den USA und dem Iran um 32 Prozent.

Wie iranische Medien berichten, habe das Handelsvolumen in den ersten acht Monaten dieses Jahres damit 200,6 Millionen US-Dollar betragen.

Angesichts der Umsetzung der Sanktionen gegen das Bankensystem und den Seeverkehr des Iran seitens der USA und der Europäischen Union betonte die iranische Presse die Bedeutung dieses Anstiegs.

Im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres hätte das Handelsvolumen zwischen den beiden Ländern noch ungefähr 152 Millionen Dollar betragen.