EPA/STR

Knapp vier Wochen nach ihrer Freilassung unter Auflagen ist eine Abgeordnete der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP in der Türkei erneut in Untersuchungshaft genommen worden. Der Haftrichter in der südosttürkischen Stadt Batman sei damit einem Einspruch der Staatsanwaltschaft gegen die Freilassung von Besime Konca gefolgt, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Montag. Der Abgeordneten aus der südosttürkischen Provinz Siirt werden Mitgliedschaft in einer Terrororganisation und Terrorpropaganda vorgeworfen. Sie war erstmals im Dezember verhaftet worden.

Nach Angaben der HDP sitzen derzeit inklusive Konca zehn Abgeordnete der Partei in Untersuchungshaft, darunter der Parteivorsitzende Selahattin Demirtas. Zudem bleibt Figen Yüksekdag in Untersuchungshaft, der das Abgeordnetenmandat von einem Gericht entzogen worden war.

dpa