Internationale Türkei-Olympiade wieder ein voller Erfolg

Im Gegensatz zu den bisherigen Olympiaden, während der der Wettbewerb an einem Wochenende und einem Ort stattfand, gibt es dieses Jahr für die über 1.500 Teilnehmer mehrere Kategorien und Endrunden, die in verschiedenen türkischen Städten ausgetragen werden. Seit dem 30. Mai befinden sich die teilnehmenden Schüler in der Türkei und messen sich in den Bereichen Schreiben, Malen, Gedichtrezitation sowie in der Vorführung von Volksstücken. Das Großevent, das von der International Turkish Education Association (TÜRKÇEDER) organisiert wird, steht unter dem Motto „Für die Menschheit Hand in Hand“. Es geht den Veranstaltern darum, mittels der türkischen Sprache ein Zeichen gegen Gewalt und Ungerechtigkeit und für Frieden und Toleranz zu setzen.

Die Schüler, die sich noch bis zum 14. Juni in der Türkei aufhalten werden, besuchen die türkischen Schulen, die es mittlerweile auf allen Kontinenten gibt. Sie werden zweisprachig in Türkisch und Englisch unterrichtet und bereiten sich jährlich auf den Wettbewerb vor. Um es bis in die Türkei zu schaffen, stellen sie sich zunächst den Wettbewerben in ihren Heimatländern.
Mustafa Görkem