Bei einem israelischen Luftangriff auf die syrische Seite der Golanhöhen wurde mindestens ein iranischer Soldat getötet. Nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur Fars handelt es bei dem getöteten Iraner um General Mohammed Ali Allahdadi. DerAngriff erfolgte nach Angaben der syrischen Nachrichtenagentur Sana bereits am Sonntag.

Bei dem Luftschlag wurden zudem mindestens sechs Hisbollah-Kämpfer getötet. Aus Hisbollah-Kreisen hieß es am Sonntag, unter den Toten des Angriffs seien drei Kommandeure, darunter auch Dschihad Mughnijeh, der Sohn des 2008 getöteten Hisbollah-Militärkommandeurs Imad Mughnijeh. Die Kämpfer seien zu einer „Inspektion“ unterwegs gewesen. Mughnijeh wurde am Montag im libanesischen Beirut beerdigt. Tausende Hisbollah-Anhänger wohnten der Zeremonie bei.