Der türkische Möbelhersteller Istikbal hat seine 18`te und 19`te Filiale in der griechischen Hauptstadt Athen eröffnet und baut damit seine Präsenz im Nachbarland aus. Die Filialen wurden in der Messegion und Dimokratis Allee eröffnet. Insgesamt hat  Istikbal nun sieben Filialen in Griechenland.

Der Vorstandsvorsitzende Memduh Boydak betonte bei der Eröffnung in Athen die Wichtigkeit von Investitionen und erklärte: „Wir machen unsere Investitionen in diesem Land während viele ihre Investitionen seit der Krise von 2009 zurückschrauben und das  Land verlassen. Wir haben gerade in zwei bekannten Straßen von Athen Filialen eröffnet. Bis zum Jahresende haben wir vor 30 Filialen zu eröffnen.“

Laut Boydak ist Istikbal einer der zehn größten weltweiten Möbelhersteller und zudem der größte Möbelproduzent in Europa. Mit insgesamt einer Millionen Quadratmeter Produktionsfläche sei das Unternehmen einer der größten Hersteller, der vom Rohstoff bis zum Endprodukt alles selbst bearbeite. Istikbal betreibt in 60 Ländern insgesamt 300 Filialen und 5000 Verkaufspunkte. In der Türkei verfügt das Unternehmen über 750 Filialen. Damit ist Istikbal mit einem Marktanteil von 30 Prozent Marktführer in der Türkei. 2013 hatte sie einen Export von insgesamt 145 Millionen Dollar.

Neues Logo soll Exportzahlen weiter steigern

„Neben den Nachbarn der Türkei, wie etwa den Ländern im Nahen Osten, Nordafrika, Russland und Mittelasien, sehen wir auch Westeuropa als einen Markt von Vorteil“, so Memduh Boydak. „Wir haben im Ausland konstant wachsende Zahlen. Unsere Filialen sind qualifiziert. Unsere Qualität steigert sich von Tag zu Tag. Wir bieten dem Endverbraucher sehr gute Dienstleistungen und wollen mit diesem Konzept unseren Weg weitergehen. Wir haben das Ziel 2023 zu den drei größten Möbelherstellermarken der Welt zu gehören. Heute haben wir in Griechenland vor allem in Athen, Thessaloniki und Larissa, aber auch in Orestiada, Alexandroupolis, Komotini, Xanthi, Kavala, Serres, Ioanina und in Lamia Warenhäuser. Das Warenhaus, das wir heute in der Messagion Allee eröffnet haben, erstreckt sich über 900 Quadratmeter. Das Warenhaus in der Dimokratias Allee hat insgesamt 200 Quadratmeter Verkaufsfläche.“

Auf das neue Logo des Unternehmens angesprochen, erklärte Boydak, es repräsentiere Ergonomie, Ästhetik und Erreichbarkeit: „Wir führen momentan ein neues Logo ein. Bis jetzt wurde das Logo von 75 Prozent der Warenhäuser in der Türkei und 25 Prozent der Warenhäuser im Ausland erneuert. Mit dem Logo erinnern wir uns selber, unsere Aktionäre und unsere Kunden stetig unsere Ziele. Um unser neues Logo zu entwickeln und umzusetzen, haben wir ein Budget von 50 Millionen TL zur Verfügung gestellt und werden unsere Investitionen weiterführen.“