Cingöz Recai Gala in Berlin

Kino: „Das ist kein James Bond, wir machen es auf die türkische Art“

Berlin wird am morgigen Donnerstag (12.10.2017) zum Schauplatz höchster türkischer Schauspiel und Filmkunst. Berühmte und begnadete türkische Schauspieler trudeln allmählich in Berlin ein, um an der Gala des Films „Cingöz Recai“ teilzunehmen. Die Publicity hat die Objektive bereits auf das Gala-Kino gerichtet. Dabei handelt es sich um die filmische Realisierung des Meisterwerks von Peyami Sefa. Ein unwiderstehlicher und charismatischer Bandit, der auch noch einen weichen Kern hat, verkörpert durch den wandelbaren Kenan Imirzalioglu. Die Deutsch-Türkin Meryem Uzerli in „Cingöz Recai“ gehört auch zu den Hauptprotagonisten.

„Das ist hier kein James Bond oder sowas. Wir machen es auf die türkische Art.“

Der Regisseur des Films ist Onur Ünlü, das Genie unter den türkischen Regisseuren. Ünlü wurde besonders für seine gesellschaftskritische Serie mit absurdem Humor, „Leyla ile Mecnun“, im türkischen Staatsfernsehen TRT, bekannt. Nachdem die Serie wegen angeblicher Teilnahme an den GEZI-Protesten in 2013 vom Sender geschmissen wurde, hat Ünlü zwei weitere Serien aufgesetzt. Aber auch diese Werke wurden rasch vom Fernsehen abgeschafft. Ständig wechselnde Sendeplätze, erschwerte Arbeitsbedingungen, kooperationsunwillige Kommunen haben den begabten Regisseur ins Abseits getrieben. Ünlü verkündete daraufhin „Nie wieder etwas fürs Fernsehen“ zu drehen, da er gekränkt sei.

Jetzt kehrt aber Onur Ünlü mit einem anspruchsvollen Kinofilm zurück. Für die Gala seines Filmes hat sich Ünlü für Berlin entschieden. Im Berliner Kino Wedding Alhambra können türkische Kino-Begeisterte mit den Schauspiel-Stars Serkan Keskin, Kenan Imirzalioglu, Haluk Bilginer, Meryem Uzerli und vielen weiteren Akteuren rechnen. Am Freitag findet dann die Gala in den Niederlanden, in Amsterdam statt.

Anzeige: