Frauen verdienen viel mehr

Kaum bemerkt ging auch in diesem Jahr wieder der Equal Pay Day vorüber. Am 23. März wurden die üblichen Statements abgegeben, dass Frauen zwar weniger im Beruf verdienten, aber ja auch eine stereotype Berufswahl träfen etc. blabla.

Zwangsheirat für Gauck? – Der Supergauck und die unterlassene Recherche

Nun wird er es doch, unser Bundespräsident. Im zweiten Anlauf, aber nicht als zweite Wahl, wie uns die Parteienmehrheit versichert. Joachim Gauck for President!? Ich muss zugeben, dass ich mir Rita Süssmuth gewünscht hätte, aber mich fragt ja keiner.

Die Person ist weg, sein Anliegen bleibt

Nun ist er also weg. Seit heute hat Deutschland keinen Staatspräsidenten mehr namens Christian Wulff. Haben wir jetzt also ein weniger korruptes, mehr rechtschaffenes Deutschland?

Bundestagsequete zur Medienkompetenz

Der Name der Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ verrät bereits die einseitige Sicht auf das,was mit „Medienkompetenz“ gemeint ist.Dementsprechend sind die Empfehlungen verkürzt und machen sich nur am technischen Fortschritt fest.

Erdoğan und die ‘religiöse Generation’

Neuerdings wird in der Türkei über eine Aussage von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan diskutiert. Worum geht es dabei? Es geht um eine zutiefst weltanschauliche, zutiefst emotionale und aufwühlende Diskussion.

Sarkotington

Man kann mit einiger Berechtigung das Jahr 2001, das Jahr des Wahlsiegs von der regierenden AK Partei als Zäsur in der jüngeren türkischen Geschichte bezeichnen. Nicht im Sinne von Abkehr des Wegs der Modernisierung.

Durch den Wolf gedreht

Zu Beginn muss man es nicht gleich vermutet haben, aber nun ist es offensichtlich: Wulff soll und wird gehen.

Die Grenze

Grenzen verlaufen nicht nur entlang der Erdoberfläche, sondern auch durch die Herzen. Noch bevor der Erde durchziehen sie die Herzen. Vermutlich deswegen kann man ein Land besser verstehen, indem man auf die Geschehnisse an dessen Grenzen schaut.

Auch türkische Frauen gebären nicht mehr

Neulich klagte der türkischstämmige Unternehmer und Politiker Vural Öger, dass ihn eine 2004 in einem sogenannten small-talk eine scherzhaft gemeinte Bemerkung immer noch nicht loslasse.

Meistgelesen

NEWS