Die Türkei hat es auf dem Weg zur WM 2018 in Russland mit machbaren Gegnern zu tun. Die gestrige Auslosung bescherte dem Team von Fatih Terim Kroatien, Island, Ukraine und Finnland als Gegner. Gegen Island spielt die Türkei bereits in der aktuellen Quali zur Euro 2016.

Terim kommentierte im Anschluss, dass es auf der Welt keine Mannschaft gebe, die die Türkei nicht besiegen könne. „Wir werden auf uns schauen. Wenn wir unser Spiel spielen, werden wir uns qualifizieren“, sagte ein wie immer selbstbewusster Terim.

Die Türkei hat es seit dem sensationellen dritten Platz bei der WM 2002 zu keiner Endrunde mehr geschafft. Das letzte große Turnier bestritten die „Milliler“ 2008 bei der Europameisterschaft in der Schweiz und Österreich.

Die Gruppenersten qualifizieren sich direkt, die acht besten Gruppenzweiten ermitteln weitere vier WM-Fahrer in Playoff-Begegnungen.

Im Folgenden alle Gruppen im Überblick:

Gruppe A:
Niederlande
Frankreich
Schweden
Bulgarien
Weißrussland
Luxemburg

Gruppe B:
Portugal
Schweiz
Ungarn
Färöer
Lettland
Andorra

Gruppe C:
Deutschland
Tschechien
Nordirland
Norwegen
Aserbaidschan
San Marino

Gruppe D:
Wales
Österreich
Serbien
Irland
Moldau
Georgien

Gruppe E:
Rumänien
Dänemark
Polen
Montenegro
Armenien
Kasachstan

Gruppe F:
England
Slowakei
Schottland
Slowenien
Litauen
Malta

Gruppe G:
Spanien
Italien
Albanien
Israel
Mazedonien
Liechtenstein

Gruppe H:
Belgien
Bosnien-Herzegowina
Griechenland
Estland
Zypern

Gruppe I:
Kroatien
Island
Ukraine
Türkei
Finnland