Mafroukeh ist eine köstliche libanesische Nachspeise. Dabei handelt es sich um Ashta (Sahne) auf Hartweizengrieß, mit Nüssen dekoriert. Vom Geschmack her, ähnelt sie etwas der Künefeh. Allerdings wird die Mafroukeh kalt serviert. Die Mengenangaben reichen für 8 Personen. Eine Portion enthält in etwa 600 kcal.

Zutaten

2 Gläser Hartweizengrieß
300 g Butter 
1/4 Glas Pistazien, gemahlen 
1/4 Glas Mandeln, geschält und geröstet 
1/4 Glas Cashews, geröstet 
1/4 Glas Sirup 
1 Esslöffel Rosenwasser 
1 Esslöffel Orangenblüten-Wasser 
1 Esslöffel Orangenblüten 

Ashta (Sahne): 

300 ml Milch
200 ml Sahne
3 EL Speisestärke
Orangenblüten-Wasser 
1 Pck. Vanillezucker

Sirup: 

1 Glas Zucker 
1/2 Glas Wasser
1 Esslöffel Orangenblüten-Wasser 
1/2 Esslöffel Zitronensaft 
Zubereitung:

1. Den Sirup zubereiten: Den Zucker im Wasser auflösen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Nachdem sich der Zucker aufgelöst hat und das Wasser kocht, das Orangenblüten-Wasser dazu geben und abkühlen lassen.

2. Für die Ashta Milch, Sahne, Speisestärke, und Vanillinzucker unter ständigem Rühren aufkochen lassen, bis sich eine feste Masse bildet. Danach abkühlen lassen.
3. Für die Mafroukeh, also dem Grießboden, den Grieß in einer Pfanne für 5 Minuten rösten, bis das ganze einen Braunton annimmt.
4. Die Butter schmelzen und zu dem Grieß hinzugeben.
5. Den Sirup hinzugeben.
6. Rosen- und Orangenblüten-Wasser hinzugeben.
7. Wenn sich alles gut in der Pfanne vermischt hat, vom Herd entnehmen und abkühlen lassen.
8. Um die Mafroukeh zu servieren, von der Grießmasse etwa drei Esslöffel aus der Pfanne entnehmen und auf einem kleinen Teller ausbreiten.
9. Die gerösteten Nüsse, bis auf die gemahlenen Pistazien, auf den Teig streuen.
10. Mit einem Teelöffel der gemahlenen Pistazien und drei Orangenblättern die Mitte des Tellers dekorieren und kalt servieren.

Guten Appetit :)