ARCHIV - 20.01.2011, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Ein Flugzeug steht vor dem Terminal des Flughafens Düsseldorf. Am Düsseldorfer Flughafen hat ein Mann einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit einem Messer in den Kopf gestochen. Im Ankunftsbereich des Flughafens habe sich der 24-Jährige dem Mitarbeiter am frühen Dienstagmorgen von hinten genähert und ihm unvermittelt einmal mit dem Messer in den Kopf gestochen, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht. Foto: Oliver Berg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
- Anzeige -

Am Düsseldorfer Flughafen hat ein Mann einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit einem Messer in den Kopf gestochen. Im Ankunftsbereich des Flughafens habe sich der 24-Jährige dem Mitarbeiter am frühen Dienstagmorgen von hinten genähert und ihm unvermittelt einmal mit dem Messer in den Kopf gestochen, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht

Nach kurzer fußläufiger Flucht konnte der Verdächtige festgenommen werden. Er war der Polizei zuvor nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung und geht derzeit davon aus, dass der Verdächtige psychische Probleme hat. Es gebe keine Hinweise darauf, dass es sich um eine politisch motivierte Tat handele.

- Anzeige -

Der Verdächtige habe mit einem Messer mit feststehender Klinge zugestochen, sagte ein Sprecher der Polizei. Zuvor war von einem Cuttermesser die Rede gewesen.

(dpa)

- Anzeige -