Bis Mai 2021 trainierte Koçak den Zweitligisten Hannover 96. Foto: 96/Kaletta

Der frühere Zweitliga-Coach Kenan Koçak ist weiter als Assistent für den neuen türkischen Fußball-Nationaltrainer Stefan Kuntz im Gespräch.

Türkische Medien wie das Portal „Fanatik“ berichteten am Freitag bereits von einer Einigung mit dem ehemaligen Trainer von Hannover 96. Auch der „Mannheimer Morgen“ ging davon aus, dass die Personalie geklärt ist. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sind die Gespräche zwischen dem türkischen Verband TFF und dem 40-Jährigen aber noch nicht abgeschlossen. Der TFF bestätigte die Personalie auf Anfrage nicht.

Der bisherige deutsche U21-Nationaltrainer Kuntz hatte zu Wochenbeginn einen Vertrag als Chefcoach der Türken unterzeichnet. Dabei hatte der 58-Jährige bestätigt, dass Koçak bei der Suche nach einem türkisch sprachigen Assistenten „zum Kandidatenkreis“ gehört.

Koçak wurde im türkischen Kayseri geboren. In Deutschland betreute er unter anderem Waldhof Mannheim, den SV Sandhausen und zuletzt Hannover 96 als Trainer. Die Niedersachsen trennten sich zum Ende der Vorsaison von Koçak, der eigentlich noch einen Vertrag bis Mitte 2023 hatte.

dpa/dtj