Muhammara, eine Vorspeise aus Antiochien (Antakya)

DTJ erklärt die türkische Küche und stellt in regen Abständen besondere Gerichte vor. Mit diesen Rezepten können Sie ihre Lieblingsgerichte ganz einfach zu Hause ausprobieren. Heute stellen wir eine sehr leckere Vorspeise vor, die wirklich viel zu bieten hat. Sie ist gesund, sie ist reichhaltig, sie ist sättigend, sie ist ein Power-Gericht, insofern besonders gut geeignet für Sportler und sie hat einen hohen Suchtfaktor. Die Muhammara Vorspeise ist in der Großregion Mesopotamien verwurzelt, wird aber in erster Linie der Stadt Hatay zugeschrieben. Hatay ist eine der besonders hübschen türkischen Städte im Südosten des Landes und befindet sich an der direkten Grenze zu Syrien. Diesen besonderen Raum nennt man auch Antiochien, eine historische Gegend, die bereits vor Jahrtausenden die Wiege der Zivilisationen war. In der Vielfalt an unterschiedlichen Völkergruppen sind dort wertvolle Kulturen und Völkergruppen entstanden, die sich mit der Zeit miteinander vermischt haben. Die Vorspeise Muhammara ist ohne jeden Zweifel ein Produkt dieser multiethnischen Symbiose von Antiochien. Sie ist sowohl arabisch, wie kurdisch, als auch türkisch, armenisch und assyrisch. Wenn Reisende in Hatay unterwegs sind und zu Gast bei den Menschen dieser Völkergruppen eingeladen werden, werden sie vermutlich an allen Tischen dieser speziellen Vorspeise begegnen. Zudem wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch frischer Humus serviert und noch viele andere Köstlichkeiten, die diese außergewöhnlich reiche Küche der türkischen Republik zu bieten hat.

Muhammara

(Paprikasalat mit Walnüssen und Knoblauch)

Zutaten:

½ Kilo rote Paprika

1 Schüssel mit trockenem Brot

½ Schälchen klein gehackte Wallnusskerne

1 Teelöffel Kümmel

2 Knoblauchzehen

4 Esslöffel Olivenöl

3 Esslöffel Granatapfelsirup

Salz

Zubereitung:

Schneiden Sie die Paprika grob in Stücke.

Geben Sie die Paprika, die Knoblauchzehen, das Brot, den Kreuzkümmel und das Salz in den Mixer und mahlen sie das Gemisch grob.

Füllen Sie es in eine Schüssel, und geben Sie die Walnüsse, das Olivenöl und den Granatapfelsirup dazu.

Vermischen Sie das Ganze miteinander.

Servieren Sie es auf einem Teller als Beilage oder auch als Brotaufstrich.

Schmücken Sie den Teller mit weiteren Walnusskernen.

Türkische Küche – noch mehr Rezepte

Für mehr leckere türkische Gerichte und Spezialitäten der türkischen Küche können Sie sich das Buch „Türkisch Kochen für Anfänger“ erwerben. Hier geht es zum Online-Store www.deinbuchshop.de

[paypal_donation_button]