Auch wenn die Meisterschaft in diesem Jahr an den FC Chelsea geht, zeigten auch die „Gunners“ in dieser Saison eine starke Leistung. Arsenal holte aus den letzten fünf Begegnungen vier Siege heraus.

Derzeit sind die Londoner mit 70 Punkten und einem Spiel weniger hinter Manchester City punktegleich auf dem dritten Platz und wollen sich am Ende der Saison für Europa qualifizieren. Für diese hervorragende Platzierung sorgte unter anderem auch der türkischstämmige Weltmeister Mesut Özil (26).

Der deutsche Nationalspieler wurde nun in einer Fan-Abstimmung zum „Spieler des Monats April“ in der Premier League gewählt. Özil setzte sich bei dieser Abstimmung unter anderem gegen Christian Benteke (Aston Villa), Etaban Cambiasso (Leicester City) und Eden Hazard (FC Chelsea) durch. Es ist das zweite Mal nach Februar 2015, dass er diese Auszeichnung erhält.

Im letzten Monat erzielte Özil beim 4:1-Sieg gegen den FC Liverpool einen Treffer und zeigte ein erstklassiges Spiel. Der Spielmacher vom FC Arsenal gehört zu den besten Spielern seines Klubs und verdiente sich auf diese Weise diese Auszeichnung.

Mesut Özil bereitete Tore zum Erreichen des FA-Cup-Finales vor

Da die Meisterschaft für die „Gunners“ schon gelaufen ist und es bezüglich der Qualifikation für die UEFA Champions League in Anbetracht der aktuellen Situation in der Liga sehr realistisch aussieht, wollen die Londoner als letztes Ziel für diese Saison den Gewinn des FA-Cups anvisieren.

Im Halbfinale gewann Arsenal mit 2:1 (n.V.) beim FC Reading, Özil bereitete beide Tore für die Weiß-Roten vor. Im Pokalfinale muss Arsenal nun gegen Aston Villa ran. Das Spiel wird am 30.05. im Wembley-Stadion in London ausgetragen.