Start Schlagworte Berichterstattung

SCHLAGWORTE: Berichterstattung

DTJ mit Spenden unterstützen

0
Wir sind die ehrenamtlichen Journalisten und ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Deutsch-Türkischen Journal (www.dtj-online.de) und des „Deutsch-Türkischen Journalismus und Recherche e.V.“. Was wir bisher gemacht haben und...

Eine deutsche Bloggerin über die Türkei, Erdoğan und Gülen

0
Putschversuch, Hizmet-Bewegung, Erdoğan und Fethullah Gülen. Seit Wochen beherrscht die Türkei die Berichterstattung. Wie wirkt sich das auf eine deutsche Bloggerin aus? Wir haben Birgit Kramp interviewt.

‚Was immer die Türkei macht, ist falsch‘ – Falsch!

0
Die Türkei ist ein Land an der Schwelle zu Europa - und zum Nahen Osten. Sie wurde stets belächelt, früher gar gefürchtet. Wie sieht es mit der Berichterstattung über sie aus? Und wie sieht sie aus den Augen eines europäischen Beobachters aus?

Internet bald wichtigstes Meinungsmedium

0
Noch dominiert das Fernsehen als wichtigste Informationsquelle. Aber es ist absehbar: Die Bedeutung des Internets wird wachsen und damit das Konsumverhalten aber auch die Erwartungen der Menschen nach unabhängiger Berichterstattung verändern. (Foto: Tilo Mittelstrass)

Türkei: Medienethik-Kommission vergibt in diesem Jahr keine Preise

0
Die Medienethik-Kommission (MEK) in der Türkei teilte in einer Pressemitteilung mit, dass sie in diesem Jahr keine Auszeichnungen für Journalisten vergeben werde. Die Kommission...

ZDF gibt einseitige, PR-geleitete Berichterstattung zu

0
George Soros und Anhänger des früheren ukrainischen Faschistenführers Stephan Bandera betreiben gemeinsam „Informationspolitik“ in Sachen Ukraine. Der gebührenfinanzierte Rundfunk scheint diese Form der Zuarbeit sehr zu schätzen. (Foto: dpa)

Über den neoliberalen Umbau der Ukraine

0
Dass man notfalls auch nicht den Zufall über die Krise entscheiden lässt, hätten wir in Sachen Ukraine bereits 2004 lernen können, als von ausländischen Institutionen und Stiftungen trainierte Aktivisten bereits den Umsturz versuchten. (Foto: reuters)

Wie unsere Medien für Mitgefühl mit Terroristen werben

0
Es ist wie selbstverständlich, dass die Anschläge von Wolgograd Putin und seinem Prestigeprojekt Sotschi gegolten haben. Diese Personalisierung wirkt nicht nur reduktionistisch, sondern scheint irgendwie auch die Gewalt zu rechtfertigen.

Gezi-Proteste: CNN gesteht, falsche Meldung verbreitet zu haben

0
Dass das Bild einer Pro-Erdoğan-Kundgebung auf CNN als Aufnahme einer regierungskritischen Demonstration dargestellt wurde, galt als sinnbildlich für die einseitige Art der Berichterstattung internationaler Medien über die Gezi-Proteste. (Foto:cihan)

Ursache: Wenig Journalisten mit Migrationshintergrund

0
Eine Studie des SVR-Forschungsbereichs gemeinsam mit der Stiftung Mercator zeigt eine große Kluft zwischen negativem Medienbild von Zuwanderern und weitgehend positiver Alltagserfahrung in der Einwanderungsgesellschaft. (Foto: screenshot/zeit.de)