Start Schlagworte Djihadisten

SCHLAGWORTE: Djihadisten

Times: Auch europäische IS-Terroristen wurden eingetauscht

0
Einem Bericht der Times zufolge hat die Türkei 180 IS-Terroristen gegen die 49 Geiseln aus der Botschaft ausgetauscht. Unter ihnen sollen auch mehrere europäische Djihadisten gewesen sein, wie aus einer Liste hervorgeht. (Foto: dpa)

Stecken Ägypten und die Emirate hinter den Luftschlägen in Libyen?

0
Die jüngste militärische Eskalation in Libyen hat für Unruhe in der gesamten Region gesorgt. Es wird davon ausgegangen, dass sich die VAE und Ägypten eigenmächtig an einer Offensive libyscher Einheiten gegen „Islamisten“ beteiligt haben. (Foto: reuters)

„Djihad“-Touristen: Ankara will sich Schwarzen Peter nicht zuschieben lassen

0
Normal 0 21 false false false DE X-NONE AR-SA /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Nach Kritik aus Brüssel hat die Türkei nach Angaben von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan ein...

Berlin: Verhafteter Terrorist soll der Isis angehören

0
Normal 0 21 false false false DE X-NONE AR-SA /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Ein auf dem Berliner Flughafen Tegel verhafteter mutmaßlicher Terrorist wird an sein Heimatland Frankreich ausgeliefert....

Türkische Jugendliche aus Deutschland werden gezielt nach Syrien gelockt

0
Auch unter türkischen Einwandererkindern versuchen so genannte „Djihadisten“ Fuß zu fassen und muslimische Jugendliche zu radikalisieren. Das BAMF hat eine Beratungsstelle für betroffene Angehörige eingerichtet. (Foto: reuters)

CIA und MİT: Geheimdienstliche Zusammenarbeit mit Blick auf Syrien

0
Sowohl die Türkei als auch die USA unterstützen nach wie vor die syrische Opposition. Gleichzeitig sind beide Länder vom Problem extremistischer Kämpfer betroffen, die aus dem Westen ins das Bürgerkriegsgebiet einreisen. (Foto: rtr)

Türkei schiebt 1100 europäische Al-Qaida-Kämpfer ab

0
Extremistische europäische Jugendliche, die – meist durch Internetvideos radikalisiert – den Weg nach Syrien und zu Al Qaida suchten, wurden im Westen lange als alleiniges Problem der Türkei betrachtet. Nun weist Ankara 1100 von ihnen aus. (Foto: reuters)

„Stetige Unterstützung haben nur die Djihadisten“

0
Der Generalstab der Freien Syrischen Armee kann nicht frei wählen, welche Brigade er unterstützt. Die Djihadisten bekommen hingegen Geld und Waffen aus den Golfstaaten. Unterdessen sagt auch Tschetschenien den Terroristen den Kampf an. (Foto: reuters)

Karan-Bruder: „Burak ging nicht als Kämpfer nach Syrien“

0
Er hatte es in die U17-Auswahl des DFB geschafft, zusammen mit heutigen Stars wie Sami Khedira. Dann tauschte er die Fußball-schuhe gegen die Sandalen selbsternannter „Djihadisten“. Dies scheint Burak Karan nun das Leben gekostet zu haben. (Foto: dpa)

Syrien: Opposition wirft Kurden Kumpanei mit Assad vor

0
Nach Terrordrohungen, Waffenfunden und internationalen Verstimmungen hat Ankara von syrischen „Djihadisten“ auf eigenem Terrain die Nase voll und will massiv gegen diese vorgehen. Dies würde auch den Beziehungen zu Syriens Kurden nützen. (Foto: dha)