Start Schlagworte Medienkritik

SCHLAGWORTE: Medienkritik

Medienkritik: „Viele Journalisten lehnen die Einladung zur Selbstreflexion ab“

Die Krisen und Debatten des vergangenen Jahres haben so deutlich wie selten die herausragende Bedeutung kritischer Medienkompetenz verdeutlicht. DTJ hat sich mit Dr. Schiffer über die Arbeit Ihres Instituts für Medienverantwortung unterhalten.

Wird die HDP im Falle eines Scheiterns das Land mit Terror...

Am Sonntag wird in der Türkei gewählt. Seit Monaten läuft der Wahlkampf aller Parteien auf Hochtouren – und offenbart dabei auch die schmutzigen Seiten der Politik. Vor allem regierungsnahe Medien fallen durch immer neue Kampagnen auf.

Wer weiß es nicht? – Der Ausländer!

Dass es Vorurteile gegenüber unbekannten Kulturen gibt, ist nichts Neues. Doch sollten wir diese nicht entkräften, anstatt sie zu unterstreichen? Eine Sendung auf einem Privatsender zeigt nun, wie ahnungslos die Ausländer doch sind. (Foto: dpa)

„99,99999 % aller Muslime weltweit können nicht richtig Bomben bauen“

Die Anschläge von Paris haben die Debatte über die Meinungsfreiheit und den Islam neu angeheizt. Die Slam-Poeten vom Verein „I,slam" finden in einem Video klare Worte zur aktuellen Diskussion. Ein sehenswerter Beitrag, der zum nachdenken anregt.

Ausschreitungen in Hamburg: Sind Kurden keine Muslime?

Am Abend ist in Hamburg eine Demonstration eskaliert. Die Nachrichtenagentur dpa titelt bereits: „Ausschreitungen zwischen Kurden und radikalen Muslimen“. Da stellt sich die Frage, ob Kurden keine Muslime sind. (Foto: dpa)

Ein einmaliger Vorgang bei der ARD

Der ARD-Programmbeirat hat die eigene Sendeanstalt gerügt. Der Beirat, der sich zusammensetzt aus Entsandten der einzelnen ARD-Rundfunkgremien, hat die Ukraine-Berichterstattung der ARD geprüft und...

Türkische Atombombe: Anti-Türkei-Propaganda oder Geheimprojekt?

Arbeitet Erdoğan heimlich, still und leise an der Bombe? „Die Welt“ glaubt es zu wissen. Und beruft sich dabei auf für gewöhnlich gut informierte Kreise. Die allerdings wenig Ahnung vom türkischen Staatsaufbau zu haben scheinen. (Foto: screenshot/welt.de)

Geschichtsklitterung zum Frühstück

Das Morgenmagazin von ARD und ZDF, eine Mischung aus Plausch, Information und Unterhaltung, hat einen festen Platz in der bundesdeutschen Medienlandschaft. Dort Geäußertes gibt...

Gaza: Das Märchen von den „gezielten Tötungen“

Bei der Legitimierung der israelischen Angriffe spielen die Medien eine entscheidende, aber unglückliche Rolle. Am Beispiel von DPA-Meldungen wird klar, wie Begriffe übernommen und als scheinbar objektive Wiedergabe von Tatsachen eingesetzt werden. (Fotos: reuters)

ARD-Nachtmagazin: Angst der Mehrheit unterdrückt die Meinung der Minderheit

Das ARD-Nachtmagazin warnt in einer Video-Reportage vor „religiösen Konflikten“ an Hamburger Schulen und stellt fest, dass „islamistisches Mobbing“ zugenommen habe. Das riecht gewaltig nach einer neuen „Integrationsdebatte“.