Start Schlagworte Naher Osten

SCHLAGWORTE: Naher Osten

Ich gehöre nirgendwo wirklich hin – aber wer sagt, dass das...

Die Bundeskanzlerin hat die Worte des Bundespräsidenten Wulff bestätigt. Ich aber habe gelernt, nicht darauf zu warten, akzeptiert zu werden, sondern dass ich selbst akzeptieren musste, dass ich hierher gehörte. (Foto: reuters)

Erdoğan: Es gibt sie immer noch, die Lawrences von Arabien

Mit einer historisch-popkulturellen Allegorie auf Lawrence von Arabien übte Präsident Erdoğan Kritik an der Nahostpolitik des Westens. Alle Konflikte in der Region gingen auf die Willkür der damaligen Kolonialmächte im Nahen Osten zurück. (Foto: rtr)

Erdoğan wirft UN Versagen vor: „Was machen eigentlich die reichen Europäer?“

Der türkische Präsident Erdoğan geht mit den UN hart ins Gericht. Vertrauensverlust in die Staatengemeinschaft fördere den Terrorismus im Nahen Osten, meint er. Und mit Blick auf die Flüchtlingsströme fühlt er sich allein gelassen. (Foto: reuters)

Muslime und Juden, Zionisten und die USA

Genauso, wie bei Anhängern aller anderen Religionen handelt es sich bei den Juden nicht um eine homogene Gruppe. Vielleicht sollte man die Juden der Gegenwart als „Zionisten und Anti-Zionisten“ in zwei Gruppen unterteilen.

Türkei: Araber investieren in Immobilien

Die Türkei bleibt ein attraktiver Standort, vor allem für Investoren aus dem Nahen Osten. So will etwa die Maknoon Group erstmals in der Türkei...

Was Präsident Erdoğan bedenken sollte

Für Europa, den Nahen Osten – die Türkei in der (goldenen) Mitte – haben sich im letzten halben Jahr – genauer gesagt seit den...

Stecken Ägypten und die Emirate hinter den Luftschlägen in Libyen?

Die jüngste militärische Eskalation in Libyen hat für Unruhe in der gesamten Region gesorgt. Es wird davon ausgegangen, dass sich die VAE und Ägypten eigenmächtig an einer Offensive libyscher Einheiten gegen „Islamisten“ beteiligt haben. (Foto: reuters)

Erdoğan beschuldigt Israel des „Staatsterrors“ und des „systematischen Genozids“

In seiner bislang schärfsten Stellungnahme zum Gaza-Konflikt beschuldigt Premierminister Erdoğan Israel, seit 1948 einen „systematischen Genozid" zu verüben. Er übt außerdem auch an der UNO und den islamischen Staaten heftige Kritik. (Foto: diyanet)

Der neo-osmanische Traum und das böse Erwachen

In einem Interview mit der Tageszeitung Bugün spricht der renommierte türkische Schriftsteller und Kolumnist Ali Bulaç über den Nahen Osten, die AKP und wie diese sich im Laufe der Jahre von ihren eigentlichen Zielen entfernt hat. (Foto: zaman)

„Gottesstaat“ Iran und „Großer Satan“ USA wollen kooperieren

Für die USA war der Iran lange Zeit nur der „Gottesstaat“, umgekehrt sah Teheran in Washington den „Großen Satan“. Der Vormarsch der terroristischen Isis im Irak lässt die beiden seit 1979 verfeindeten Staaten erste zarte Bande knüpfen. (Foto: rtr)