Start Schlagworte NATO

SCHLAGWORTE: NATO

Türkei: Bundeswehr beginnt mit der Verlegung der „Patriot“-Raketen

Gut drei Wochen nach dem Beschluss des Bundestages verlegt die Bundeswehr „Patriot“-Abwehrraketen in den Südosten der Türkei. Ab Anfang Februar soll das Raketenschild zum Schutze des NATO-Partners Türkei stehen. (Foto: dpa)

Als Polizistin gekleidete Frau erschießt Nato-Mitarbeiter in Kabul

Bei sogenannten Insider-Attacken radikaler Taliban in Afghanistan hat erstmals eine Frau zugeschlagen. Im Norden des Landes erschoss ein afghanischer Polizist an einem Kontrollpunkt fünf Kollegen. (Foto: dpa)

Nato stationiert „Patriot“-Raketen in der Türkei

Die NATO hat am Dienstag die Entsendung von „Patriot“-Flugabwehrraketen ins türkische Grenzgebiet zu Syrien beschlossen. Die USA und die NATO warnen den syrischen Präsident Assad unterdessen vor dem Einsatz von Chemiewaffen. (Foto: dpa)

Russland warnt NATO vor weiterer Eskalation des Konfliktes

Während Russlands Vizeaußenminister Rjabkow die NATO am Donnerstag vor der Stationierung von „Patriot“-Raketen warnte, da er eine weitere Gewalteskalation an der Grenze fürchte, zeichnet sich im Bundestag eine Mehrheit für den Einsatz ab.

Türkei bittet die Nato um „Patriot“-Flugabwehrraketen

Tagelang wurde spekuliert, nun ist es soweit: Die Türkei hat eine offizielle Anfrage an die Nato gerichtet und um die Entsendung von „Patriot“-Luftabwehrraketen gebeten.

Obamas zweite Amtszeit: Was bedeutet dies für den Kaukasus?

Die Befürworter eines Rückzugs aus internationalen militärischen Engagements haben in der amerikanischen Öffentlichkeit eindeutig Oberwasser. Zaur Shiriyev merkt an, dass sich die Amerikaner dennoch strategische Partner erhalten sollten. (Foto: epa)

„Patriot”-Systeme schon bald an der Grenze zu Syrien?

Wie diplomatische Kanäle berichten, soll die Türkei möglicherweise schon heute offiziell bei der NATO um die Zurverfügungstellung von „Patriot“-Abwehrsystemen anfragen. Sie sollen helfen, die Grenze zu Syrien abzusichern. (Foto: dpa)

Lage in Syrien spitzt sich dramatisch zu

Über eine Intervention im Nachbarland der Türkei will noch niemand offen sprechen. Gleichzeitig erscheint es als unausweichlich, sich für den Eintritt des Worst Case zu wappnen. (Foto: iha)

„Wir werden die Türkei verteidigen“

Die Spannungen zwischen der Türkei und Syrien sind kein Teil der offiziellen Agenda des derzeitigen Treffens der NATO-Verteidigungsminister. Dennoch dürften Beratungen über das weitere Vorgehen der westlichen Allianz nicht ausbleiben. (Foto: ap)

Direktorin der Heinrich-Böll-Stiftung abgezogen

Die Heinrich-Böll-Stiftung zieht ihre Büroleiterin in Kabul zum 1. Januar 2013 auf Grund von „unkalkulierbaren“ Sicherheitsrisiken ab. (Foto: reuters)