Start Schlagworte Parlamentswahlen 2015

SCHLAGWORTE: Parlamentswahlen 2015

Erste Erklärung: Erdoğan bricht nach Wahlen sein Schweigen

Nach den Parlamentswahlen in der Türkei hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan die Parteien zu verantwortlichem Handeln aufgerufen. Demokratische Errungenschaften müssten geschützt werden, hieß es...

AKP im Ausland stärker als in der Türkei

Unter den im Ausland lebenden Türken blieb die AKP deutlich vorne, wobei sie in Deutschland und Österreich weit über 50 Prozent erreichen konnte. Auch die HDP ist im Ausland stärker als in der Türkei.

Das waren die „Highlights“ des türkischen Wahlkampfes

Im Parlamentswahlkampf dominierten vor allem Polemik und Effekthascherei. Aber auch die Osmanen fanden sich auf ihre Weise gewürdigt. Ein Rückblick.

Auch die Türkei hat jetzt ihren Wahl-o-mat

Da Online-Entscheidungshilfen vor Wahlen europaweit immer beliebter werden, gibt es nun auch den Wahl-o-mat für die bevorstehenden Wahlen in der Türkei.

„Die Errichtung der ‚Neuen Türkei‘ beginnt in Deutschland“

Bei seinen Auftritten am Sonntag in Deutschland und Belgien rief der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan zur Wahlteilnahme auf. Vor der Halle in Karlsruhe kam es zu Zusammenstößen zwischen Erdoğan- und PKK-Anhängern.

HDP-Vize Demirtaş zur Sperrhürde: „Es gibt keinen Plan B“

Sollte die HDP an der 10%-Hürde scheitern, würde die Parteiarbeit weitergehen, sagte ihr Vize Selahattin Demirtaş in einem Interview mit Habertürk. Er verneinte, dass es zwischen der HDP und der PKK „organische Verbindungen“ gäbe.

Parlamentswahlen in der Türkei: Sind Kurden Zünglein an der Waage?

Mehrere Antragsteller hatten zuletzt die derzeit geltende Sperrklausel von 10% angefechtet, mit der die Türkei über eine der höchsten weltweit verfügt, angefechtet. Doch sie wird auch bei den Parlamentswahlen im Juni Bestand haben.

Türkei: Oppositionsführer fordert Davutoğlu zum Widerstand gegen Erdoğan auf

In seinem ersten Interview des neuen Jahres rief CHP-Chef Kemal Kılıçdaroğlu dazu auf, in der Türkei den Wechsel zu wählen. Widrigenfalls drohe sich die Türkei zu einem „diktatorischen System“ zu entwickeln.

Korruptionsaffäre: Seit einem Jahr sprechen Fakten gegen Erdoğan

Heute vor einem Jahr wurden in der Türkei die Korruptionsermittlungen bekannt. Anstatt die Vorwürfe aufklären zu lassen, ließ der damalige Ministerpräsident Erdoğan Polizeibeamte und Staatsanwälte versetzen - und spricht noch heute von einer „Parallelstruktur“.