Start Schlagworte Pressefreiheit

SCHLAGWORTE: Pressefreiheit

Istanbul: «Cumhuriyet»-Prozess wird fortgesetzt

Seit Monaten sitzen Journalisten der kritischen Zeitung «Cumhuriyet» in der Türkei in Untersuchungshaft. Nun wird ihr Prozess fortgesetzt - den Beobachter als politisch motiviert kritisieren.

Martin Schulz im Interview: Europa darf bei Inhaftierungen von Journalisten nicht...

Die Presse- und Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut in unseren Demokratien. Deshalb dürfen wir in Europa nicht einfach zusehen, wenn in Ungarn oder Polen der Rechtsstaat geschliffen wird oder in der Türkei Journalisten, die einfach nur ihre Arbeit gemacht haben, inhaftiert werden

Türkei: EU-Beitrittsgespräche wieder aufnehmen und ausweiten

ein Land sei in diesem Rahmen auch bereit, über Themen wie Rechtsstaatlichkeit und Pressefreiheit zu reden, sagte EU-Minister Ömer Celik am Dienstag in Brüssel. Die Voraussetzungen für ein Öffnen der entsprechenden Verhandlungskapitel habe die Türkei alle erfüllt.

WeltN24 legt Verfassungsbeschwerde ein

Die WeltN24 GmbH hat in der Türkei Verfassungsbeschwerde gegen die Untersuchungshaft für den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel eingelegt.

Arda Turan: „Ich habe einen Fehler gemacht“

UPDATE Nach der Attacke gegen einen Journalisten hat der türkische Fußball-Profi Arda Turan Konsequenzen gezogen und seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. «Ich tue das...

Presse in der Türkei: Unter ständiger Beobachtung

Die Pressefreiheit wird in vielen Ländern der Welt eingeschränkt, in einigen Ländern sogar aktiv bekämpft. Das gilt auch immer häufiger für Demokratien. Laut “Reporter...

Der Putschversuch als Sternstunde: Wie das gesellschaftliche Klima den Weg in...

Offiziell gilt die Türkei noch als demokratische Republik, im Lande hingegen herrschen seit langem keine demokratischen Zustände mehr. Vor allem die Presse ist seit langem im Visier des Präsidenten. Dabei geht es nicht nur um die Eingrenzung der Pressefreiheit für kritische Berichterstatter, sondern zugleich um die effektive Mediennutzung zu Gunsten des Präsidialsystems. Der Putschversuch vom 15. Juli 2016 bildet dabei den Auftakt für eine ungeahnte Säuberungswelle, die es Erdoğan ermöglicht, sich in den Medien gekonnt in Szene zu setzen und das Plädoyer für ein Präsidialsystem an den Mann zu bringen.

Merkel bei Erdoğan: Worum es ging

Die Kanzlerin findet bei ihrem ersten Besuch nach dem Putschversuch in der Türkei deutliche Worte. Vom türkischen Staatschef fordert sie die Einhaltung der Freiheitsrechte. Der verteidigt sein Vorgehen.

„Verfassungswidrige Dekrete“: ROG appelliert an das türkische Parlament

Reporter ohne Grenzen hat sich an das türkische Parlament gewendet und fordert die Aufhebung "verfassungswidriger Dekrete", die die Presse- und Meinugnsfreiheit einschränken sowie rechtsstaatliche Prinzipien missachten. Die Organisation beschreibt eindringlich die Haftbedingungen vieler Journalisten und das juristische Vorgehen gegen sie.

Die „taz“ startet ein deutsch-türkisches Internetportal

In der Türkei ist die Lage für viele Journalisten katastrophal. Die Berliner Zeitung „taz“ startet ab Donnerstag ein Portal, das regierungskritischen Medienschaffenden eine Stimme geben soll. Beiträge erscheinen auf Deutsch und Türkisch.