Start Schlagworte Sarrazin

SCHLAGWORTE: Sarrazin

Akif Pirinçci und der schreckliche Verdacht der Zensur

Es scheint mittlerweile wieder zum guten Ton zu gehören, sich mit rassistischen Pöbeleien einen Namen zu machen und sich als „Zensuropfer“ zu inszenieren, wenn Widerspruch kommt. Dieser Trend macht auch vor dem ZDF nicht halt. (Foto: ZDF)

Der Tag, an dem Sarrazin entschied, ein neues Buch zu schreiben

Ein nur allzu bekannter „Spiegel“-Journalist nimmt es mit der sinngemäßen Wiedergabe von Zitaten sehr salopp. Die Folge davon sind Entgegnungen in Buchform, etwa von Prof. Bultmann. Im Worst Case aber auch von Thilo Sarrazin. (Foto: reuters)

Sarazzin darf bleiben, Korol muss gehen

Wenige Tage vor der Bundestagswahl hat die SPD gegenüber einem Landtagsabgeordneten, der durch hetzerische Äußerungen über Sinti und Roma aufgefallen war, die Notbremse gezogen. Sarrazin hingegen hetzt munter als SPD-Mitglied weiter. (Foto: rtr)

Die Meinungsmacht der Panikmacher

Die wortgewaltigen Hassprediger sind die geistigen Brandstifter. Die Meinungsmacht der medialen Multiplikatoren dient als Brandbeschleuniger. Hand in Hand zerstören sie das soziale Klima des friedlichen Zusammenlebens. (Foto: cihan)

Sarrazin sei Dank – Junge Türken bauen sich mentale Fluchtoption auf

Die Option, ein Leben in der Türkei zu führen, scheint für die meisten gut ausgebildeten Türken in Deutschland gar nicht mal so weit außerhalb des Lebensplanungshorizonts zu liegen. (Foto: iha)

„Asiaten und weiße Europäer sind nicht klüger als andere Menschen“

Ein kürzlich erschienenes Buch über die Lese- und Rechtschreibförderung bei Einwandererkindern hat großes Interesse in- und außerhalb der Fachwelt hervorgerufen. Wir sprachen mit dem Autor. (Foto: aa)

Übersetzung macht kleingeistigen Nationalismus nicht weltmännisch

Durch die Veröffentlichung seines Pamphlets mit dem Titel „Deutschland schafft sich ab“ in französischer Sprache schafft es Ex-Bundesbanker Thilo Sarrazin noch einmal international in die Schlagzeilen. Die Widerlegung bleibt unbeachtet. (Foto: rtr)

Was haben die Deutschlandtürken von einem NPD-Verbot? Gar Nichts!

Welche Vorteile haben die Deutschlandtürken, wenn die NPD verboten wird? Weder verschwindet der Rechtsextremismus in Deutschland noch die Vorurteile in den Köpfen der Deutschen. Stattdessen wäre eine andere Maßnahme viel sinnvoller. (Foto: dpa)

Ali Cola: Çok wenig Zucker, çok viel Integration

Als „Integrationscola“ beworben, drängt momentan eine neue Limonade mit schrillem Namen auf den Getränkemarkt. Aydın Umutlu, der Entwickler des Getränks, will damit ein Zeichen setzen. (Foto: dpa)

Deutschtürken entziehen sich zunehmend allgemein gängigen Klischees

Die Deutschtürken seien erstaunlich resistent geblieben „gegen jede Form von Aufstiegsdenken oder Weiterbildungsangeboten“, stellte Prof. Dr. Wehler neulich fest. Scheinbar kennt er die Verhältnisse in Deutschland nicht mehr. (Foto: aa)