DM, Lindt, Penny und jetzt Poco – die Liste wird länger. In Zeiten von Facebook und Twitter ist das Aufregungspotenzial besonders enorm, vor allem, wenn es Unternehmen und Discountern an interkultureller Kompetenz mangelt.

Das Möbelhaus Poco Domäne nahm kürzlich einen Fußabtreter, auf dem Sehenswürdigkeiten aus Istanbul abgebildet sind, mit ins Sortiment auf. Unter den Bildern ist auch die Sultanahmet-Moschee (auch Blaue Moschee). Dies hat im Netz besonders unter Muslimen für große Aufregung gesorgt, sie rufen seit Tagen zum Boykott von Poco auf. Für Muslime sind Moscheen heilig und ein Ort des Gebets. Das Gotteshaus im wahrsten Sinne des Wortes mit Füßen zu treten wird daher als eine große Respektlosigkeit empfunden.

Eine Facebook-Gruppe namens Turkish Diaspora machte das Unternehmen darauf aufmerksam und bat darum, das Abbilden eines Moschee-Motivs auf dem Produkt zu überdenken:

Sehr geehrte Damen und Herren,

uns ist ein von Ihnen vertriebenes Produkt aufgefallen- eine Fußmatte mit der Bezeichnung „Istanbul“, auf der unter anderem eine Moschee abbildet ist.

Wir möchten Ihnen den höflichen Hinweis geben, dass das Abbilden einer Moschee auf einem Produkt, das üblicherweise als Fußabtreter benutzt wird, bei manchen Muslimen Irritationen und womöglich sogar Wut auslösen kann. Religiöse Abbildungen jedweder Art, die „mit Füßen getreten werden“, sind bei vielen Muslimen verpönt. Wir sind der festen Überzeugung, dass dieser Aspekt beim Marketing des o.g. Produktes nicht eingeflossen ist. Wir regen daher an, das Abbilden der Moschee auf diesem Produkt nochmal zu überdenken.

Mit freundlichen Grüssen

Poco Domäne reagierte auf seiner Facebook-Seite darauf:

Liebe Freunde,

mit Erstaunen haben wir festgestellt, wie sehr das Motiv einer Fußmatte polarisieren kann. Das ist von uns sicher nicht gewollt – auch möchten wir niemanden beleidigen oder verletzen. Wir entfernen uns daher ausdrücklich von politischen und/oder rassistischen Äußerungen.

Gleiches möchten wir auch Euch bitten: Achtet darauf wie Ihr etwas formuliert. Handelt respektvoll, bleibt höflich, fair und sachlich.

Hier ist der Ort, Euch untereinander und mit uns über alles zum Thema Einrichten und Renovieren auszutauschen. Hier gilt das gleiche wie in Euren eigenen vier Wänden: alles muss seine Ordnung haben. Deswegen werden Personen, die Beleidigungen, Obszönes, Vulgäres, sexuell Orientiertes, Politisches, Verletzungen des Urheberrechts sowie rechtswidrige Inhalte verbreiten, beherzt vor die Tür gesetzt und/oder deren Beiträge gelöscht.

Euer POCO-Team.

Ob das Produkt weiter im Sortiment bleibt oder aussortiert wird, bleibt zur Stunde unklar. Die Meinung unter den Usern war dieses Mal auch eher gespalten. Einige wollten die Motive nicht als islamfeindlich einstufen, für sie repräsentierten sie nur Istanbul und keinesfalls den Islam.