Nuri Sahin doch zu Liverpool

In den letzten Wochen und Monaten wurde immer wieder über einen Wechsel des besten Bundesligaspielers der Saison 2010/11 spekuliert. Gehandelt wurden neben mehreren Premier League-Vereinen auch Klubs aus und der . Zuletzt hieß es, dass Sahin die kommende Saison bei Arsenal verbringen wird.

Jose Mourinho, Trainer von Sahin bei Real Madrid, hatte sich zunächst gegen einen Wechsel ausgesprochen, aber auch immer wieder betont, dass Sahin Spielpraxis benötige, um wieder sein altes Level zu erreichen. Daher schien ein Leihgeschäft eine naheliegende Lösung zu sein.

Diese wurde nun in Lieverpool gefunden. Sahin wechselt für ein Jahr an die Anfield Road. Eine Kaufoption wurde nicht vereinbart. wird einen Großteil des Gehalts (ca. 145.000 pro Woche) übernehmen. 

Sahin, der im vorigen Sommer für 10 Mio. Euro von Borussia Dortmund in die spanische Hauptstadt wechselte, war in der letzten Saison auf nur vier Einsätze in der spanischen Liga gekommen.