Türkische Nationalmannschaft

Nuri Şahin erklärt Rücktritt

Der BVB-Star Nuri Şahin hat überraschend seinen Rücktritt aus der türkischen Fußballnationalmannschaft A Milli Takım erklärt. In einer emotionalen Nachricht auf Twitter schrieb Şahin in deutscher sowie türkischer Sprache, dass er „…aus voller Überzeugung und Enthusiasmus an die neue Generation junger türkischer Spieler“ glaube und fest davon überzeugt sei, „dass sie uns innerhalb der nächsten zehn bis 15 Jahre zu großen Erfolgen führen kann, wenn wir sie mit einem guten Plan unterstützen.“ Er wolle der Jugend Vortritt verschaffen und habe sich deshalb entschieden von der Nationalmannschaft zurückzutreten. Şahin selbst ist erst 29 Jahre alt. 

Dabei war Nuri Şahin aufgrund seiner spielerischen Leistungen derzeit sehr beliebt unter den Türken. Der gebürtige Lüdenscheider hat insgesamt 52 Spiele für die A-Nationalmannschaft bestritten. Für viele junge Deutsch-Türken ist der 29-jährige ein Idol. So gab er zuletzt auf Twitter Tipps an seine jugendlichen Fans

2005: Debüt-Treffer gegen  

Viele Deutsch-Türken haben noch seinen Last-Minute-Treffer bei seinem Nationalmannschaftsdebüt als 17-jähriger in Erinnerung. Dabei traf er kurz nach seiner Einwechslung in einem Freundschaftsspiel in gegen die DFB-Elf. 

                       

 

Anzeige: