„Es war schon seit der siebten, achten Klasse mein Traum, einmal eine eigene Apotheke zu haben“. Das ist der Kindheitstraum von Özgül Son, der nun wahr wird – im zarten Alter von 27 Jahren.

Die Türkin wird Nachfolgerin von Dieter Conze, wie rp-online berichtet. Sie übernimmt die Herz-Apotheke in der Gladbacher Straße. Die Apotheke befand sich 48 Jahre in Familienbesitz. Ab dem 1. April wechselt sie nun den Besitzer.

Angefangen habe der Traum mit dem Schulpraktikum, erzählt die Krefelderin. Conze und sie verbindet eine lange Bekanntschaft, ihre Famulatur hat sie in der Herz-Apotheke absolviert. Mathe, Naturwissenschaften und Chemie seien schon immer ihr „Ding“ gewesen.

Studiert hat Son in Düsseldorf. Ihre Approbation wurde ihr 2013 erteilt. Davor hat sie sogar geheiratet. Ihr Mann ist Softwareentwickler und wird sich um das Marketing der Herz-Apotheke kümmern.

Auch Schwester naturwissenschaftlich begabt

Die naturwissenschaftlichen Gene kommen scheinbar aus der Familie, denn auch die Schwester habe diese Richtung eingeschlagen und sei Ärztin geworden. Die Eltern hätten sie stets auf ihrem Weg unterstützt.

Son ist aber auch sprachlich begabt. Sie kann sich in sechs Sprachen verständigen. Ein Pluspunkt für die Apotheke, das im Wohngebiet im Südbezirk liegt, wo viele Kulturen und Nationen zusammenleben.

Son ist bereits seit Jahresanfang in der Apotheke tätig. Das soll den Übergang erleichtern. Conze wird ihr aber auch weiterhin mit Rat und im Notfall auch Tat – er wohnt über der Apotheke – zur Verfügung stehen. „Mein Joker“ sagt die Türken über den Apotheker, der ansonsten entspannt seinem Ruhestand entgegenblickt.

Er hat auch schon Pläne, wie seine Zukunft aussehen könnte. „Ich will endlich beim Tango Argentino auf ein höheres Level kommen, meine Spanisch-Kenntnisse ausbauen und diese bei Reisen auch anwenden. Und ich will endlich wieder Zeit haben, alte Freunde zu besuchen“, zitiert rp-online Conze.