Verstärkte Angriffe in Syrien – Wahlergebnis verspätet sich

Verschärfung der Angriffe nach der umstrittenen Parlamentswahl in Syrien: Die Opposition meldet 17 Tote. Die Türkei hält mehr UN-Beobachter für unerlässlich. (Foto: cihan)

Türkischer Verband sperrt Spieler und Funktionäre

Der türkische Fußballverband (TFF) hat erste Strafen im Manipulationsskandal der Süper Lig verhängt, 16 Vereine aber freigesprochen (Foto:Zaman).

Heftiger Streit um Bestrafung von Fußball-Betrug in der Türkei

Der türkische Fußball kommt aus dem Sumpf nicht heraus. Nachdem der Verband Betrugsversuche künftig weniger hart bestrafen will, steigen die Spannungen zwischen den Spitzenclubs (Foto:Zaman).

Fenerbahce verzichtet auf Klage gegen Ausschluss

Der von einem Betrugsskandal erschütterte türkische Spitzenclub Fenerbahce Istanbul will sich nicht weiter juristisch gegen seinen Ausschluss aus der Champions League wehren (Foto:Zaman).

Notenbank: Griechenlands Wirtschaft bricht tiefer ein

Die Talfahrt der griechischen Wirtschaft geht ungebremst weiter (Foto:dpa).

Frauen verdienen viel mehr

Kaum bemerkt ging auch in diesem Jahr wieder der Equal Pay Day vorüber. Am 23. März wurden die üblichen Statements abgegeben, dass Frauen zwar weniger im Beruf verdienten, aber ja auch eine stereotype Berufswahl träfen etc. blabla.

Pangea-Mathe-Wettbewerb in Berlin

Kann Mathematik Spass machen? Können sich Schüler für ein so trockenes Fach wie Mathematik begeistern? Anscheinend doch! Beleg? Pangea-Mathematik-Wettbewerb, veranstaltet letzten Sonntag in Berlin.

Konkurrenz der Türkei-Perspektiven in Frankreich

Die Präsidentschaftswahlen in Frankreich kann ein Wendepunkt für die türkisch-französischen Beziehungen sein. Der Kandidat der Sozialisten verspricht eine ganz andere Vision als Sarkozy.(Foto:Cihan)

Weltbank unterstützt die Jubiläums-Ziele der Türkei

Die Weltbank wird die Türkei bei der Erfüllung ihrer Ziele für das Jahr 2023 unterstützen. Die Türkei will in 11 Jahren zu den Top Ten der größten Ökonomien der Welt gehören.(Foto:Cihan)

Gauck ruft Deutsche zu mehr Selbstvertrauen auf

Mit einem flammenden Plädoyer für die aktive Demokratie und gegen jeden Extremismus ist Joachim Gauck in seine offizielle Amtszeit als Bundespräsident gestartet. (Foto:dpa)