„Arabische Führer sollen Beispiel Ägyptens folgen“

Ägyptens Ministerpräsident Hischam Kandil (l.) ist am Freitag in den Gazastreifen gereist, um Solidarität mit der palästinensischen Bevölkerung zu signalisieren. Die USA fordern unterdessen ihre Verbündeten zum Druck auf die Hamas auf.

Linkspolitikerin Uca aus der Türkei ausgewiesen

Wenn es darum geht, gesetzestreuen Mitbürgern zwielichtige Machenschaften anzudichten, ist man bei der „Linken“ sehr diensteifrig. In eigener Sache nimmt man es hingegen mit Gesetzen nicht immer so genau. (Foto: cihan)

Überführt Fernsehfigur „Darlene“ die NSU-Terroristin Zschäpe?

Es wird eng für die Hauptangeklagte im bevorstehenden Mordprozess rund um die Verbrechen der Terrorzelle NSU. Eine Zeugin will die Verdächtige im Juni 2005, kurz bevor einer der Morde verübt wurde, in Tatortnähe gesehen haben. (Foto: reuters)

Islamkritik-Ikone Anders Breivik klagt über „Isolationsfolter”

Mit Empörung nahmen Angehörige der Terroropfer von Oslo und Utoya die jüngste Beschwerde Anders Breiviks über dessen Haftbedingungen zur Kenntnis. Einstweilen rufen seine Anhänger dazu auf, „zu knüppeln, wo es notwendig ist“. (Foto: dpa)

Militär leitet nach Helikopterabsturz Untersuchungen ein

Beim Absturz eines türkischen Militärhubschraubers sind im Südosten des Landes 17 Soldaten ums Leben gekommen. Offiziell wird schlechtes Wetter für den Absturz verantwortlich gemacht, das Militär leitete dennoch eine Untersuchung ein. (Foto: aa)

Aufarbeitung eines Verbrechens – Prozessbeginn gegen Beate Zschäpe

Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe erhoben. Sie gehörte der im November 2011 enttarnten „NSU“ an und soll mit zwei Helfern zahlreiche Morde und Bombenanschläge durchgeführt haben. (Foto: dpa)

Türkei durchsucht erneut ein Flugzeug

Die Türkei drängte am Morgen des Donnerstags ein armenisches Flugzeug zur Zwischenlandung auf einem türkischen Flughafen, um es dort auf Waffen zu untersuchen. Anstatt Waffen hatte die Maschine jedoch Nahrungsmittel geladen.

Mutmaßlicher Regisseur muss ins Gefängnis

Der mutmaßliche Regisseur des YouTube-Videos „Die Unschuld der Muslime“, der im September dieses Jahres gewalttätige Proteste in mehreren Ländern der muslimischen Welt zur Folge hatte, muss für ein Jahr hinter Gitter. (Foto: reuters)

„Sandy“: Hunderttausende weiter ohne Strom

Nach dem Hurrikan „Sandy“ ist die Lage vielerorts immer noch dramatisch. Die internationale Hilfe läuft an, auch türkische Organisationen sind beteiligt. Für Mittwoch wird ein weiterer Sturm an der Ostküste der USA erwartet. (Foto: ap)

Ehemann, Vater, Kamerad – und 16-facher Mörder

Am Montag begann in den USA der Prozess gegen den US-Soldaten, der im März dieses Jahres 16 Frauen und Kinder in Afghanistan getötet haben soll. Es könnte ihm die Todesstrafe drohen. (Ill.: reuters)