ARCHIV-FOTO: Uncredited/Pool Presidency Press Service via AP/dpa

Vor dem Hintergrund der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien hat der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan mit US-Präsident Donald Trump telefoniert. Bei dem Thema sei es um die Entwicklungen in der Region und um die Beziehungen zwischen den beiden Nato-Partnern gegangen, meldete die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag. Am Vortag hatte Erdogan Trump mit Blick auf die US-Haltung zur Türkei dazu aufgerufen, die «Verwirrung zu beenden».

Die USA hatten zuvor die türkische Offensive gegen die YPG kritisiert. Die YPG ist Verbündeter der USA im Kampf gegen die Terrormiliz IS in Syrien. Die Türkei stuft die YPG wegen ihrer Verbindungen zur PKK als Terrororganisation ein. Die Beziehungen zwischen den USA und der Türkei sind seit Monaten angespannt.

[paypal_donation_button]

dpa/dtj