08.04.2018, Nordrhein-Westfalen, Münster: Ein Mann legt am Tatort Blumen ab. Ein Mann war am 07.04. mit einem Kleintransporter vor einem Restaurant in eine Gruppe von Menschen gerast und hatte zwei von ihnen getötet. Anschließend erschoss er sich nach Polizeiangaben in dem Wagen selbst. Foto: Ina Fassbender/dpa

Die Türkei hat nach der Amokfahrt von Münster den Familien der Opfer ihr Beileid ausgesprochen. «Wir wünschen denjenigen, die ihre Angehörigen verloren haben, Kraft und Stärke und denjenigen, die bei dem schrecklichen Angriff in Münster, Deutschland, verletzt wurden, schnelle Genesung», teilte das Außenministerium in Ankara am Sonntag mit. «Wir sprechen Deutschland und seinem Volk an diesem schwierigen Tag unser Beileid aus.» Der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge übermittelte Ministerpräsident Binali Yildirim Bundeskanzlerin Angela Merkel zudem sein Beileid.

dpa/dtj