Der Präsident der Obersten Wahlbehörde der Türkei (YSK) hat am gestrigen Dienstag den offiziellen Kalender für die bevorstehende Präsidentschaftswahl bekannt gegeben.

„Die vorläufigen Kandidatenlisten für die Präsidentschaft werden am 8. Juli publiziert, die endgültigen Listen am 11. Juli im offiziellen Mitteilungsblatt. Nach der Publikation der Listen werden die offiziellen Wahlvorbereitungen beginnen“, äußerte sich der Vorsitzende Sadi Güven gegenüber Reportern.

Die in zwei Runden ausgetragene Präsidentsschaftswahl, im Zuge derer die Türken erstmals ihr Staatsoberhaupt direkt wählen werden, sollen am 10. und 24. August stattfinden.

Gleichzeitig gab die YSK auch das offizielle Resultat der Kommunalwahlen vom 30. März bekannt. Demnach kam die regierende Adalet ve Kalkınma Partisi (Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung, AKP) in den Metropolen auf 45,54% der abgegebenen Stimmen. Die Cumhuriyet Halk Partisi (Republikanische Volkspartei, CHP) landete bei 31,04%, die Milliyetçi Hareket Partisi (Partei der Nationalen Bewegung, MHP) bei 13,65%. (HDN)