Gleich fünfzehn Spieler sahen am Sonntag in einem türkischen Fußball-Amateurligaspiel in der westtürkischen Provinz Manisa die Rote Karte, nachdem es während des fälligen Meisterschaftsspiels zwischen Yağcılar und Hamzabeyli zu Handgreiflichkeiten gekommen war.

Kurz vor Schluss brach nach einem Foul die tätliche Auseinandersetzung aus, nachdem ein daran anschließendes Wortgefecht mit den Fäusten fortgeführt worden war.

Nachdem sich die Situation beruhigt hatte, zeigte der Schiedsrichter insgesamt 15 Spielern – sieben von Yağcılar und acht von Hamzabeyli – die Rote Karte, bevor er das Spiel abbrach.

Als die Auseinandersetzung in der 89. Minute ausbrach, führte die Mannschaft von Yağcılar mit 1:0.