Das Meer im Blick: Die Türkei ist bei russischen Touristen beliebt. Foto: goturkey

Russische Flieger landen wieder in der Türkei. Nach starken Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie hat das Land den Flugverkehr in die Türkei wieder aufgenommen. Für die Tourismusbranche in der Türkei ist das ein Segen.

Am Flughafen im Urlaubsort Antalya kamen am Dienstag zahlreiche russische Touristen an – lange Schlangen bildeten sich, wie der Staatssender TRT zeigte. Alleine am Dienstag werden in Antalya demnach mehr als 12.000 Urlauber aus Russland erwartet.

Bei der Einreise ist eine vollständige Corona-Impfung nicht zwingend nötig, ein negatives Testergebnis reicht aus. Russland kämpft mit einer großen Impfskepsis im Land, in Moskau ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen zuletzt wieder gestiegen.

2,1 Millionen russische Touristen – allein 2020

Moskau hatte Mitte April den Flugverkehr mit der Türkei wegen der Corona-Pandemie stark eingeschränkt. Das hatte den ohnehin von der Pandemie beeinträchtigten türkischen Tourismussektor stark getroffen.

Im vergangenen Jahr stellten Russen mit rund 2,1 Millionen Besuchern die größte Urlaubergruppe in der Türkei.

dpa/dtj