Um die irakische Stadt Tikrit toben heftige Kämpfe zwischen irakischen Militärs und der Terrormiliz IS. Dabei soll auch das Mausoleum des ehemaligen Diktators Saddam Hussein zerstört worden sein. Bis Dienstag soll die Geburtsstadt des einstigen Alleinherrschers komplett von der IS zurückerobert werden. Seit Juni steht die Stadt unter Kontrolle der Terrormiliz.

Auch die Stadt Mossul könnte schon bald von der IS zurückerobert werden. Das türkische Militär hat nach irakischen Angaben mit dem Training von irakisch-sunnitischen Kämpfern zur Rückeroberung des Territoriums begonnen. Die türkische Armee habe Experten in mehrere irakische Militärlager entsandt, sagte Mossuls Gouverneur Asil Nudschaifi nach Angaben der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntag. Nudschaifi erneuerte seine Forderung nach Waffen von der Türkei. Der Gouverneur sagte, er könne noch kein Datum für den Beginn einer Offensive zur Rückeroberung Mossuls nennen.

Der IS hatte die nordirakische Stadt Mossul im Juni vergangenen Jahres erobert. Beim Sturm des dortigen türkischen Konsulats hatten die Terroristen Dutzende Geiseln genommen, die erst im September wieder freikamen. Nudschaifi war vor dem IS geflohen und hält sich im nordirakischen Erbil auf. Der IS hält weiterhin große Gebiete im Irak und Syrien unter seiner Kontrolle. (dtj/dpa)