Der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman hat sich in ungewöhnlich klaren Worten für die Liberalisierung des ultrakonservativen Königreiches ausgesprochen. «Wir gehen zu dem zurück, wie wir waren: dem moderaten Islam, der offen gegenüber der Welt und allen Religionen ist», sagte Mohammed bin Salman am Dienstag auf einer Konferenz in Riad, nachdem er auf die in dem Land vorherrschenden radikalen Ideen angesprochen worden war.

«Werden nicht 30 Jahre vergeuden»

Der Kronprinz sagte, dass Saudi-Arabien vor 1979, dem Jahr der Besetzung der Großen Moschee in Mekka, anders gewesen sei. Er werde nicht 30 Jahre vergeuden, um sich mit extremistischen Ideen zu beschäftigen. «Wir werden sie heute und sofort zerstören.» Die Bevölkerung Saudi-Arabiens wolle ein normales Leben. Mohammed bin Salman wurde während seiner Äußerungen immer wieder von Applaus unterbrochen.

 

[paypal_donation_button]