Ein Journalist der türkischen Tageszeitung Hürriyet hat via Mikro-Bloggin Plattform Twitter einen schwerwiegenden Vorwurf gegen den türkischen Exil-Journalisten Can Dündar erhoben. Laut Şükrü Küçükşahin ist Can Dündar schuld an der Verhaftung des CHP Abgeordneten Enis Berberoğlu, der im Zuge der Enthüllungsgeschichte von Waffenlieferungen an den IS von Can Dündar vor wenigen Tagen verhaftet wurde. Laut Hürriyet Reporter Küçükşahin hat Can Dündar seine Quelle verraten und nur dadurch konnte Berberoğlu inhaftiert werden.

Can Dündar hat sich angesichts der gravierenden Vorwürfe bislang nicht zu Wort gemeldet, allerdings haben einschlägige türkische Medien darüber berichtet. Nazif Apak schrieb auf TR724, dass Can Dündar bei seinem Gerichtsprozess anstatt seine Quelle strickt zu schützen, gesagt hat: „Es war ein linker Abgeordneter“ und dadurch den Radius der möglichen Verdächtigen extrem minimierte. Die Staatsanwaltschaft habe danach die Historical Traffic Search Methode angewendet, mit der die Telefonnutzungen ausgewertet werden. Überschneidungen, auch mögliche zufällige Überschneidungen, werden dann bei dünner Beweislage als Belege bewertet.