- Anzeige -

Nach mehr als einem Jahr in türkischer Haft hat der «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel das Gefängnis in Silivri bei Istanbul verlassen. «Deniz Yücel verlässt das Gefängnis und ist frei», schrieb die Zeitung am Freitag bei Twitter. 

- Anzeige -

Yücels Anwalt Veysel Ok twitterte ein Bild des deutsch-türkischen Journalisten, auf dem dieser seine Ehefrau Dilek Mayatürk Yücel umarmt.

Die Freilassung von Deniz Yücel hat beosnders in den westlichen Demokratien großen Jubel ausgelöst. Zurecht, denn der Deutsch-Türke war seit über einem Jahr ohne eine Anklageschrift festgehalten worden. Zeitweise musste Yücel sogar Einzelhaftsverhältnisse erdulden, ohne zu wissen, was seine Schuld sein soll. Doch auch an einem solchen Tag ist nicht alles Gold, was glänzt. Während Deniz Yücel endlich seine Ehefrau umarmen konnte, wurden andere Journalisten am selben Tag mit lebenslanger Haft verurteilt. Das Deutsch-Türkische Journal trägt einige Statements zu diesem Tag zusammen.

Außenminister Sigmar Gabriel zu Deniz Yücel

Der Bundesaußenminister Sigmar Gabriel gilt als einer der Schlüsselfiguren im Fall Deniz Yücel. Er sagte gegenüber Vertretern der Presse: „Ich freue mich sehr über diese Entscheidung der türkischen Justiz. Und noch mehr freue ich mich für Deniz Yücel und seine Familie. Das ist ein guter Tag für uns alle.“

Aydan Özguz (SPD), Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, meldete sich ebenfalls zu Wort. „Was für eine schöne, erleichternde Nachricht! Ich danke allen, die sich für Deniz Yücels Freilassung im Laufe des letzten Jahres (!) eingesetzt haben!“

Politikwissenschaftler Çopur über Yücels Freilassung

Dr. Burak Çopur ist Politikwissenschaftler an der Universität Duisburg-Essen und in den vergangenen Jahren ein häufiger Kommentator von politischen Ereignissen in der Türkei. Auf Facebook schreibt Çopur nach der Freilassung des Welt Journalisten Deniz Yücel:

„1.Die Freilassung von Deniz Yücel ist eine großartige Nachricht, die es zu feiern gilt.

2.Seine Freilassung offenbart aber wieder einmal das Ende des türkischen Rechtsstaates. Eine Willkürjustiz, die nach politschen Vorgaben von Erdogan festnimmt und wieder – ob mit oder ohne Anklageschrift -freilässt.

3. Für die Erkundung der Hintergründe ist das Politische Archiv des Auswärtigen Amtes für 30 Jahre gesperrt. (Die 30 Jahres-Frist gilt natürlich generell für die meisten Akten und ist keine Besonderheit in diesem Fall).“

Altan-Brüder und Ilicak zu lebenslanger Haft verurteilt

Während in Deutschland zurecht gejubelt wird, dass Deniz Yücel freigelassen wurde, kümmert es nur die Wenigsten, was andere in Deutschland weniger bekannte Journalisten ertragen müssen. Beispielsweise die Gebrüder Ahmet und Mehmet Altan sowie die alte Dame Nazli Ilicak wurden quasi zeitgleich zu Yücels Freilassung zu lebenslanger Haft verurteilt. Auch dazu hatte der Politikwissenschaftler der Universität Duisburg-Essen ein Statement.

„Meanwhile geht die Unterdrückung von türkischen Journalisten und Intellektuellen in der Türkei weiter: Soeben hat das Gericht meinen Freund Prof. Mehmet Altan und seinen Bruder Ahmet Altan und vier weitere Angeklagte zur lebenslangen Haft verurteilt…“

Canan Topçu: Petersilie für alle

Eine weitere Türkei-Expertin und Journalistin Canan Topçu bezog ihr Kommentar auf die Freilassung von Deniz Yücel auf dessen humorvolle sowie zugleich herzerwärmende Geste gegenüber seiner Ehefrau Dilek Mayatürk-Yücel. Denn Yücel begegnete seiner Frau mit der einzigen blumenförmigen Pflanze aus dem Gefängnis, einem Bund Petersilie.

„Auf dass bald ganz viele Petersilie da ist, für alle anderen Inhaftierten – Journalisten und all die aus politischen Motiven ihrer Freiheit beraubten Menschen!“

Eine weitere Stimme ist Pascal Hesse, Geschäftsführender Redakteur im Recherche- Kollektiv. Er schreibt via Facebook: „Endlich ist es soweit! Deniz Yücel ist frei. Es ist ein später aber durchaus großer Sieg der freien Welt, der Demokratie und der Pressefreiheit – und eine bemerkenswerte Niederlage für den türkischen Despoten Recep Tayyip Erdoğan! Weiter so, es sizen noch zu viele unschuldig in türkischer Haft! #FreeThemAll #FreeDeniz

Ablenkungsmanöver der türkischen Regierung

Dass während Yücel freigekommen ist, andere gleichzeitig zu lebenslanger Haft verurteilt wurden, ist neben dem großen Turbel um Deniz Yücel im Stillschweigen geschehen. Wie so oft macht die türkische Regierung von Ablenkungsmanövern gebrauch. An einem Tag, an dem die Welt vor Jubel auf die Freilassung von Deniz Yücel blickt, wurden mehrere Journalisten in der Türkei für immer eingesperrt.

[paypal_donation_button]

- Anzeige -