Die nach Auflagenzahl größte türkische Zeitung Zaman erscheint jetzt online auch auf Kurdisch. Unter der Internetadresse zamankurdi.com spricht die Zeitung ihre kurdischsprachigen Leser an. Verantwortlich für die Ausgabe wird Aziz İstegün sein, der bisherige Vertreter der Zeitung in Diyarbakir.

İstegün wies darauf hin, dass die erste kurdischsprachige Zeitung im Jahr 1898 von Mikdad Mikhat und Abdurrahman Bedirxan in Kairo publiziert wurde und sagte, „Seitdem sind 117 Jahre vergangen. In dieser Zeit wurden viele Zeitungen und Zeitschriften herausgegeben. Alle waren wichtig. Es ist auch von großer Bedeutung, dass Zaman, die auflagenstärkste Zeitung der Türkei, einen Schritt in Richtung kurdischer Publikationen getan hat.“ İstegün betonte auch, dass die Autoren Feqîyê Teyran, Melayê Cizîrî ve Ehmedê Xanî die Leser in Zaman Kurdî in ihrer Muttersprache ansprechen werden.

Abdülhamit Bilici, Chefredakteur der Zeitung Zaman unterstrich, dass die neue Publikation sich am Leitbild „Demokratie für alle, Gerechtigkeit für alle“ orientieren werde. Bilici sagte: „Der Grund dafür, dass in der Türkei keine echte Demokratie aufgebaut wird, liegt darin, dass zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen hohe Mauern bestehen. Wir glauben, Zaman Kurdî wird einen Beitrag zu einer demokratischeren, freieren, pluralistischeren und farbigeren Türkei leisten.“

12 Prozent der türkischen Bevölkerung sind kurdische Muttersprachler

Kurdisch ist eine indoeuropäische Sprache und im Nahen Osten nach Arabisch, Türkisch und Persisch die meistgesprochene. In der Türkei ist es die Muttersprache von geschätzt 12 Prozent der Bevölkerung. Kurdisch ist im Irak als zweite offizielle Sprache anerkannt und in Armenien als Minderheitensprache.

In der Türkei war es seit 1983 verboten, im Wahlkampf und im Parlament kurdisch zu sprechen. Das Verbot wurde mittlerweile gelockert und auch als Privatkurs an Schulen ist es mittlerweile gesetzlich zugelassen. Trotzdem ist die kurdische Sprache in der Öffentlichkeit noch nicht ganz als Selbstverständlichkeit angekommen.

Zaman steht der Hizmet-Bewegung des muslimischen Predigers Fethullah Gülen nahe. Trotz des massiven Drucks seitens der Regierung und des Staates ist sie derzeit mit 760.000 verkauften Exemplaren täglich die auflagenstärkste Zeitung der Türkei. Bereits im Januar 2007 brachte sie eine englischsprachige Ausgabe (todayszaman.com) und im Juli vergangenen Jahres eine arabischsprachige Version (zamanarabic.com) heraus.