Terroristen werden von internationalen Netzwerken finanziert, so auch Al-Kaida. Foto: Shutterstock

Die US-Regierung hat Sanktionen gegen mehrere finanzielle Unterstützer der Terrororganisation Al-Kaida in der Türkei verhängt. Die Hintergründe.

Majdi Salim, Muhammad Nasr Al-Din Al-Ghazlani, Nurettin Muslihan, Cebrail Güzel und Soner Gürleyen. Das sind die Personen, die finanzielle und logistische Hilfe für die Terrorgruppe geleistet hätten, teilte das US-Außenministerium am Donnerstag in Washington mit. Drei davon seien türkische Staatsbürger.

Die Vereinigten Staaten arbeiteten weiter eng mit Partnern und Verbündeten wie der Türkei daran, Netzwerke zur finanziellen Unterstützung Al-Kaidas aufzuspüren und auszuschalten. Mit den Strafmaßnahmen werden Vermögenswerte der Betroffenen in den USA eingefroren und Geschäfte mit ihnen untersagt.

dpa/dtj