Özgürüz: Can Dündars Weggefährter tritt zurück

Es sollte ein Vorzeigeprodukt für türkische Medien werden. Doch den richtigen Durchstart hat das Online-Nachrichtenportal Özgürüz nie geschafft. Nun tritt auch der Mitbegründer von Özgürüz und der Weggefährte des Chefredakteurs Can Dündar zurück. 

Deutschland: 37 Angriffe in 2018 auf türkische Einrichtungen

Die deutschen Polizeibehörden haben einem Bericht zufolge in diesem Jahr bislang 37 Angriffe mutmaßlicher PKK-naher Aktivisten auf Moscheen, Kulturvereine oder türkische Restaurants registriert. Dies...

Trotz Waffenruhe: Hunderttausende in Ost-Ghuta warten weiter auf Hilfe

Die Kriegsparteien im syrischen Ost-Ghuta schieben sich gegenseitig die Schuld für die anhaltenden Kämpfe zu. Die Hängepartie für Hunderttausende Notleidende in der Region geht...

„Çakı gibi asker“: Erdogans Foto aus dem Militärdienst am Tag der...

Die türkische Nachrichtenagentur Doğan hat am Sonntag ein Foto bereitgestellt, das für große Aufmerksamkeit gesorgt hat: Erdogan als Soldat!

Der NSU-Prozess in Zahlen

Am heutigen 438. Verhandlungstag soll im NSU-Prozess nach über fünf Jahren das Urteil fallen. Gehört wurden laut Daten der Plattform nsu-watch.info knapp 600 Zeugen und Sachverständige...

Öcalan-Poster: Verbotene Fahnen in Wuppertal gesichtet

ine Sprecherin der Polizei in Wuppertal teilte auf Anfrage des dtj mit, dass die Fahnen zwar zur Kenntnis genommen wurden, aber "nicht jeder Kollege so tief in der Materie sei", um die Lage sofort in vollem Umfang einschätzen zu können. Nach einer Prüfung des Staatsschutzes, das erst nach der dtj-Anfrage erfolgte, wurden nun zahlreiche verbotene Fahnen und Symbole sichergestellt, aber die Aufhebung des Standes wurde nicht verordnet.

Interview: Çarşı Berlin fährt nicht nach Leipzig – ´Wir wollen unserem...

Auch, wenn Besiktas bereits das Achtelfinale vorzeitig gesichert hat, wollte Carsi Berlin, die größte deutsch-türkische Fangemeinde von Besiktas im Ausland, unbedingt beim Spiel gegen...

Angriff auf kurdische Beerdigung löst Empörung in Türkei aus

«Es ist nicht möglich, diesen Vorfall zu akzeptieren. Das ist ein sehr hässlicher Vorfall», sagte der stellvertretende Ministerpräsident Bekir Bozdag der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag.

Peter Steudtner wieder frei

Peter Steudtner und Ali Gharavi haben das Hochsicherheitsgefängnis Silivri verlassen, noch am Donnerstag wollen sie nach Berlin fliegen. Ihre Angehörigen zeigen kein Verständnis dafür, dass...

Wieder türkische Bürger nach Griechenland geflohen

Erneut haben türkische Staatsbürger in Griechenland Asyl beantragt. Die griechische Küstenwache griff auf der kleinen Ostägäisinsel Inousses 17 Menschen auf, die von der naheliegenden...

Meistgelesen

NEWS